Nahrungsergänzungsmittel in Verruf?

      Nun, wenn die Leute diese Nahrungsergänzungsmittel als Arznei ansehen und wie ein Allheilmittel völlig unkritisch und noch weniger durch einen Fachmann beraten, konsumieren, bleibt ihre Wirksamkeit auf der Strecke - im Gegenteil, damit wird dem Körper meist ein nicht unerheblicher Schaden zugefügt.
      Auf der anderen Seite steht aber auch grundsätzlich die Frage nach dem Sinn und vor allem nach der Wirksamkeit dieser Mittelchen, denn sie besitzen zum größten Teil kaum wirksame Inhaltsstoffe.
      Meist ist ihre ausschließliche Wirkung darin gelegen, daß sie Millionen in die Taschen der Hersteller spülen.
      Wenn schon die wirksamen Ingredienzien bei Arzneimitteln und hier besonders bei frei käuflichen, dicht an der Grenze der Wirksamkeit liegen, so liegen sie bei Nahrungsergänzungsmitteln doch weit darunter.
      Erklärt wird das beispielsweise bei wikipedia:

      Nahrungsergänzungsmittel sind Lebensmittel, die dazu bestimmt sind, die allgemeine Ernährung zu ergänzen.
      Da sie auch rein rechtlich zu den Lebensmitteln gehören, fallen sie in Deutschland unter die Regelungen des Lebensmittel- und Futtergesetzbuchs (LFGB).
      Krankheitsbezogene Aussagen und Indikationen sind, wie für andere Lebensmittel auch, nicht zulässig.


      Die wichtigste Aussage zur "Wirksamkeit" macht eindeutig der Gesetzgeber:

      "Nahrungsergänzungen dürfen in Deutschland keinen therapeutischen Nutzen erfüllen."

      Also kann man sagen, daß dieses Zeug niemandem nützt, außer dem Hersteller ! !
      Wenn also der Verbraucher diese Mittelchen in Massen und unter völlig falschen Erwartungen zu sich nimmt, so ist auch das Ergebnis dieser Einnahme als "NULL" anzunehmen und der schlechte Ruf ist vorausprogrammiert, zumal die Werbung anderes verspricht.
      Bestes, oder genauer gesagt: schlechtestes Beispiel sind die ganzen Mittel zur Gewichtsreduzierung, die zum Ersatz von Mahlzeiten genutzt werden sollen.
      Hier kann man nehmen welches man will, liest man sich die Inhaltsstoffe der teuersten aus der Apotheke oder Reformhaus im Vergleich zu denen aus dem Discounter mal genauer durch, sind diese bei allen fast gleich, außer daß eventuell der ohnehin üppige Zuckergehalt bei den teureren höher ist.
      Wenn man tatsächlich wirksame Nahrungsergänzungsmittel und/oder Vitaminpräparate nutzen will, sollte man sehen, daß man sie sich aus den USA zusenden läßt, denn dort sind die Mengen an wirksamen Stoffen weitaus größer als in Deutschland.
      Dazu nochmals wikipedia:

      In den USA sind beispielsweise viele Produkte als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, die nach deutschem Recht zu den Arzneimitteln zählen würden.



      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Ich bin der Meinung, dass man verantwortungsvoll mit Nahrungsergängsmitteln umgehen muss. Wenn ich aber dauernd Wadenkrämpfe bekomme, kann ich ohne weiteres Magnesium einnehmen. Allerdings sollte ich eben auch die Packungshinweise beachten und die Tagesmenge nicht überschreiten.
      Vergebt Euren Feinden, aber vergeßt nie ihre Namen.

      J.F.Kennedy
      Naja, ich habe mich das gefragt weil mein Arzt meinte ich sollte mir evtl. mal überlegen nicht so eine ergänzung zu nehmen. Es geht darum das ich mich oft Müde und erschöpft fühe und der Arzt so keine gesundheitlichen Gründe dafür finden konnte. Jetzt habe ich im Internet so viele verschiedene Meinungen dazu gelesen das ich irgendwie ganz durcheinander bin. Ich habe im Netz auch ein Mittel gefunden das die Energie, Vitalität und Lebenskraft steigern soll. Das soll auch auf pflanzlicher Basis sein und zwar von der Ashwaganda Wurzel, daher nennt es sich auch Ashwaganda Kapseln(). Ich würde es ja auch austesten aber lieber wäre mir wenn man mir sagen könnte ob das auch wirken wird. Ich habe meinen nächsten Arzttermin am Donnerstag da werde ich auch nochmal meinen Arzt fragen was er dazu meint. Was meint ihr denn?

      () ... der active Link,der sich in dieser Klammer befand wurde entfernt,da dieser nicht unsern Forumsregeln entsprach.. Der Administrator

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Layla22“ ()

      Ich würde nicht unbedingt auf ein Mittel aus dem Netz zurückgreifen, es sei denn, Du würdest es schon kennen. Frag doch einfach auch mal den Apotheker. Vielleicht fehlt Dir auch nur ein wenig Sonne. Und denk zur Zeit an viele Vitamine in Obstform und eine ausgewogene Ernährung.
      Vergebt Euren Feinden, aber vergeßt nie ihre Namen.

      J.F.Kennedy

      Sonnenbluemchen schrieb:

      Ich bin der Meinung, dass man verantwortungsvoll mit Nahrungsergängsmitteln umgehen muss.


      ...ja genau ! Letztlich sind die Stoffe wie Magnesium,Calcium,Kalium,Vitamin C,D etc. wichtige Botenstoffe bzw. ElektroLyte im funktionierenden Körper. Das merkt man umso mehr wenn man die eine oder andere Operation gehabt hat und der Körper sozusagen geschwächt ist... Blutuntersuchungen geben dann Auskunft wo es "hapert",ob Eisen,Vitamin X fehlt etc. Das "wilde" einschmeissen von irgendwelchen Vitaminen oder Stoffen finde ich dagegen ein bisschen problematisch auch wenn das Eine oder Andere für den Moment hilft...

      /g\