Euer Jahresrückblick 2015 !

      Euer Jahresrückblick 2015 !

      momentan laufen in vielen Medien die sogenannten Rückblicke auf das auslaufende Jahr 2015 . Mehr oder weniger wird mal wieder festgestellt das es uns gut geht und den wenigen negativen Highlights schenkt man sowieso nicht soviel Aufmerksamkeit. Aber ist das soo ? Oder werden da nicht megagrosse Beruhigungspillen verteilt ?

      Für mich persönlich war neben den Terror-Anschlägen von Paris die sogenannte DFB-Affäre als Nebenprodukt des FIFA-Skandals ein Schock. Vielleicht eben weil man es irgendwie wusste,aber dennoch nicht wahr haben wollte..Das man Persönlichkeiten als Jugendlicher als Sportler,Vorbild sah und heute als Betrüger entlarvt sieht ist bitter...

      Wie sieht Eure Bilanz des Jahr 2015 aus ?

      /g\
      Für mich war der erweiterte Selbstmord des Copiloten der German Wings Maschine so schrecklich. Es ist schon schlimm, wenn jemand Selbstmord begeht, aber er hat nicht das Recht noch Gott-weiß-wie-viele-Menschen ins Unglück zu stürzen.
      Es sind ja nicht nur die Toten sondern auch ihre Angehörigen.

      Die Anschläge von Paris waren entsetzlich. Die Macht des IS des Islamischen Staates und seine Grausamkeiten sind entsetzlich.

      Es gab so vieles: die Fifa-Affäre, die VW-Affäre und unsere neuen Nachbarn.
      Vergebt Euren Feinden, aber vergeßt nie ihre Namen.

      J.F.Kennedy

      Sonnenbluemchen schrieb:

      Für mich war der erweiterte Selbstmord des Copiloten der German Wings Maschine so schrecklich.
      ....
      Die Anschläge von Paris waren entsetzlich. Die Macht des IS des Islamischen Staates und seine Grausamkeiten sind entsetzlich.


      sicher gab es vieles schrecklich Negatives zu verzeichnen, aber wurde nicht auch bei jedem "Schlag" ein Funken ..ein Licht der Hoffnung gezündet ?? Solidarität war schon seit Jahren ein Auslaufmodell und nun eint sie wieder Millionen von Menschen verschiedener Nationen... Die deutsche Willkommenskultur,die mich stolz auf Deutschland macht, ist vielleicht auch eine Folge dieser Solidarität ...

      /g\

      Norle schrieb:

      Sonnenbluemchen schrieb:

      Für mich war der erweiterte Selbstmord des Copiloten der German Wings Maschine so schrecklich.
      ....
      Die Anschläge von Paris waren entsetzlich. Die Macht des IS des Islamischen Staates und seine Grausamkeiten sind entsetzlich.


      sicher gab es vieles schrecklich Negatives zu verzeichnen, aber wurde nicht auch bei jedem "Schlag" ein Funken ..ein Licht der Hoffnung gezündet ?? Solidarität war schon seit Jahren ein Auslaufmodell und nun eint sie wieder Millionen von Menschen verschiedener Nationen... Die deutsche Willkommenskultur,die mich stolz auf Deutschland macht, ist vielleicht auch eine Folge dieser Solidarität ...

      /g\


      Gerade diese Willkommenskultur wird von vielen Menschen gerügt. Ich bin genau wie Du stolz darauf, dass es diese Solidarität in Deutschland gibt.
      Ich fürchte, dass einige Personen Angst haben, die Flüchtlinge würden ihnen etwas wegnehmen.
      Letztens habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass jemand bemängelt, dass im Hartz IV Satz nicht mal das Budget für einen kleinen Weihnachtsbaum drin sei. Die Flüchtlinge bekämen aber alles in den Ar.... geschoben.
      Diese Haltung ist mehr als arm.
      Vergebt Euren Feinden, aber vergeßt nie ihre Namen.

      J.F.Kennedy

      Sonnenbluemchen schrieb:

      Ich fürchte, dass einige Personen Angst haben, die Flüchtlinge würden ihnen etwas wegnehmen.



      Sonnenbluemchen schrieb:

      Die Flüchtlinge bekämen aber alles in den Ar.... geschoben.
      Diese Haltung ist mehr als arm.


      Kein Flüchtling wird irgend Jemand etwas wegnehmen . Selbst bei den angeführten Arbeitsplätzen gilt doch die Regelung das erst ein Nicht-Deutsche(r) die Stelle angeboten werden kann wenn der/die deutsche(n) Bewerber abgelehnt haben etc. Und in der Realität sieht es doch so aus das deutsche Bewerber nicht selten Stellenangebote wie im Hotel- und Gaststättengewerbe,Müllabfuhr etc. dankend ablehnen und sich lieber um 9 Uhr morgens das 3. Bier von der Hartz-IV-Stütze rein pfeifen...Von wegen es würden ihnen Jobs weggenommen...
      Es sind die gleichen Typen wie damals unter dem Sozialhilfesystem,die die Sozialgesetze studierten ( Tapetengeld, Kleidergeld bis hin zum Spritgeld für den Mercedes) um zu kassieren ohne zu arbeiten. Das die nun Angst haben die Sozialkassen könnten überfordert sein und sie müssten vielleicht mal arbeiten gehen ist verständlich..
      Aber Tatsache ist auch das es keinem Land in Europa so gut geht wie Deutschland. Das wir profitiert haben von Frieden und stabilen Verhältnissen in Europa. Das das Schicksal in den letzten Jahrzehnten nach dem Krieg es gut gemeint hat mit Deutschland... Ich würde bald sagen ein Stück unverdiente Güte Gottes... Und nun ist die Zeit gekommen das auch wir denen was abgeben denen es nicht so gut geht...Denn wer soll ihnen helfen wenn nicht wir ?!

      /g\
      Norle,

      Du hast Recht. Ich erinnere mich an einen Arno D., der seit über 25 Jahren Sozialhilfe bzw. Hartz IV bezieht. Seine Meinung, der Staat sei ihm das schuldig, hat er auch in sämtlichen Talkshows vertreten. Wurde ihm "versehentlich" eine Arbeit angeboten, wurde ihm auf Kommando schlecht. Wenn ich solche Leute sehe, könnte mir glatt schlecht werden. Von denen wird die Gesellschaft ausgenutzt und nicht von Flüchtlingen, die um ihr Leben fürchten mußten.

      Vergebt Euren Feinden, aber vergeßt nie ihre Namen.

      J.F.Kennedy
      Ich bin auch der Meinung das es uns doch gut geht,wer kann schon in einem anderen Land überleben,wenn er nicht arbeitet?! Es wird hier in Deutschland einigen aber auch leicht gemacht und sie verlangen noch mehr.


      Flüchtlinge müssen erst einmal integriert werden bevor sie arbeiten können,wie sollen sie denn eine Arbeit finden? Das hier viele Facharbeiter kommen ,glaube ich weniger,selbst diese Leute müssen erst einmal sich fortbilden.

      Das Jahr war sehr ereignisreich zum Guten und zum Schlechten. Hoffen wir nur das Beste.
      Der Nächste BItte ! ~k25