zerfällt Europa in Kleinstaaterei ?

      zerfällt Europa in Kleinstaaterei ?

      Schottland steht kurz vor seinem Unabhängigkeitsreferendum.. und andere warten ab ... mehr >


      Kritiker solcher Unabhängigkeitsbewegungen geben der EU die Schuld das immer mehr Teile von bestehenden EU-Mitgliedstaaten die Unabhängigkeit von ihrem bisherigen "Mutterland" anstreben. Selbst in Deutschland gibt es immer wieder bestrebungen einzelner Bundesländer selbstständig als souveräner Staat zu agieren wie z.Bsp. Bayern...
      Aber das Unabhängigkeitsreferendum in Schottland birgt sozusagen "Beispielcharakter" für Andere die nach Unabhängigkeit streben in sich... Es wird zwar keine Kettenreaktion erwartet,aber sicher wird vermehrt das Streben nach Unabhängigkeit wahrgenommen.. Wie sich die EU mit so einer veränderten EU-Landschaft auseinandersetzt obwohl die wütende Euro-Krise noch lange nicht vorbei ist,wird sich zeigen...


      /g\
      Der Konflikt zwischen dem "(Stief-)Mutterland England und Schottland ist schon ein "paar Jährchen" älter als dieses derzeitige totgeborene Konstrukt "Europa".
      Die endgültige Wiederabnabelung der Schotten ist längst überfällig.
      Allerdings hat das nichts mit den Autonomiebestrebungen einiger Landesteile europäischer Nationalstaaten oder dieser gegenüber dem Fehlgriff 'Europa' zu tun und noch weniger mit den Bestrebungen die Deutsche Föderation zu sprengen und deren tatsächliche "Kleinfürstentümelei" endlich zu beenden.
      Für Deutschland gibt es nur zwei Optionen, nachdem es aus der EU ausgestiegen ist: Entweder die Bundes-Länder streben eine eigene Stellung an und verselbständigen sich innerhalb der Grenzen ihrer eigentlichen landsmännischen Regionen oder die Kleinfürstentümer lösen sich endgültig auf, verbleiben einzig als Verwaltungs-Bezirke und stehen von da an unter einer einzigen Zentralregierung.
      Die Wiederherstellung der Souveränität der Europäischen Nationalstaaten
      in allen Belangen ist eine zwingende Notwendigkeit, um den großen durch dieses "Europa" verschuldeten Schaden an Wirtschaft und Gesellschaft der Länder einzugrenzen und zu reparieren.
      Das hat nichts aber auch gar nichts mit "Kleinstaaterei" zu tun ! ! !
      Es ist
      eine zwingende Notwendigkeit, um den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Schaden, den dieser Alptraum von den sogenannten "Vereinigten Staaten von Europa" in allen EU-Ländern angerichtet hat, wiedergutzumachen und zu reparieren.
      Europa kann nur wieder zu Kräften kommen und sich wirtschaftlich mit den anderen Staaten der Welt messen und friedlichen Handel und Wandel treiben, wenn es wieder ein Europa der souveränen Nationalstaaten wird, so wie es schon immer war und bleiben muß!
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ