Chaos im Irak: Islamisten stehen kurz vor Bagdad

      Chaos im Irak: Islamisten stehen kurz vor Bagdad

      ..nach dem Abzug der USA aus dem IRAK war sowas befürchtet worden... mehr >

      offenbar sind die gewählten oder eingesetzten Verantwortlichen im IRAK der ganzen Sache nicht gewachsen zu sein... Händeringen suchen sie nach Hilfe als gelte es gegen einen übermächtigen Feind zu agieren dabei handelt es sich um eine Extremisten-Gruppe mit islamischen Ausrichtung...Soo überraschen kam die ganze Sache aber nun auch nicht...Nachdem man Hussein,der offenbar den Deckel auf dem "Schlangentopf" drauf hielt, milde gesagt entfernten bekamen die USA und ihre Verbündeten nie wieder diesen Deckel auf den Topf...Den Amerikaner wurde die ganze Sache zu "heiss" und vor allem zu teuer und suchten das Weite...Zurück blieben nicht ausgebildete irakische Soldaten,sondern Leute die für Geld so ziemlich alles machen und wenn es eng wird einfach weglaufen...


      /g\
      ..im Moment steht offenbar erst einmal Schuldzuweisungen auf der Agenda... mehr >

      ..die Schuldzuweisungen sind ja nicht neu und je nach politischen Standort "Fehler der Vergangenheit" was Waffenexporte etc. angeht. Aber immer gleich scheint die offenbar hilflose Haltung wenn einige Extremisten "los legen... Obama droht mit der "grossen Keule" und vergisst wohl dabei das so ein Verhalten vor Jahren zu der heutigen Katastrophe führte...


      /g\