Wahl des EU-Parlaments - Warnschuss für Europas Elite

      Wahl des EU-Parlaments - Warnschuss für Europas Elite

      ..zieht man Lehren aus der EU-Wahl ? ..mehr >

      ..wie bei allen Wahlen erklärt sich jeder der grossen Parteien als "klarer" Gewinner...zu eindeutigen Verlierern erklärt sich Keiner. Warum auch ? Das die Wahlbeteiligung unter 50% lag stört eigentlich kaum jemanden. Hier und da legt man die geringe Wahlbeteiligung damit aus das die Menschen so zufrieden mit Europa sind das sie es nicht für notwendig hielten ihre Stimme abzugeben oder soo...Die Anhänger von so mancher rechtspopulistischer Partei hielten es offenbar für sehr notwendig an die Urne zu gehen...Das die deutsche eurokritische Partei(AfD) aus dem Stand 7% schaffte und die FDP nicht über 3% kam sind auch Aspekte die man betrachten sollte und die EU-Politiker die meinen "..weiter soo " sollten innehalten,denn das war gestern nichts anderes als ein deutlicher(letzter) Schuss vor den Bug...


      /g\


      Wir hatten ja nicht nur diese sogenannten "Europawahlen", sondern mußten unsere Stimmen für die Kommunalwahlen abgeben.
      Wenn ich mir die 'Wahlbeteiligung' so anschaue, komme ich jedesmal aufs Neue zu der Überzeugung, daß man eigentlich diese "Wahlen" gar nicht anerkennen darf.
      Beteiligungszahlen von unter vierzig Prozent heißt für mich rein rechnerisch, daß weit über die Hälfte der Bundesbürger den ganzen Europa-Quatsch glatt ablehnen.
      Durch die dümmliche Abschaffung der Fünf-Prozent-Hürde sind "Parteien" in die Parlamente gerutscht, die dort nichts aber auch gar nichts zu suchen haben, wie zum Beispiel die FDP, die Grünen, die Piraten und anderes komisches Grümpel (um es mal freundlich auszudrücken).
      Es wird Zeit, daß es endlich zu einer Wahlpflicht kommt . . .
      Leider sind auch wieder bei den Kommunalwahlen, wie bei der Europa"Wahl" ebenfalls, diese etablierten Volkstreter an die Macht gekommen und haben mit Hilfe ihres sehr extremistischen und diffamierenden Wahlkrampfes und der aktiven Unterstützung der ihnen hörigen Medien verhindert, daß hier in Deutschland und auch in Brüssel sowieso, die wahren Demokraten die Spitzenkräfte wurden, wie es GOtt sei Dank in Großbritannien und Frankreich der Fall ist.
      Der Ausgang beider Wahlgänge ist, wie die Beteiligung daran, in meinen Augen nur zum ~k16~ ~k16~ ~k16~ ~k16~ . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      sind "Parteien" in die Parlamente gerutscht, die dort nichts aber auch gar nichts zu suchen haben, wie zum Beispiel die FDP, die Grünen, die Piraten und anderes komisches Grümpel

      alfons1249 schrieb:

      Leider sind auch wieder bei den Kommunalwahlen, wie bei der Europa"Wahl" ebenfalls, diese etablierten Volkstreter an die Macht gekommen und haben mit Hilfe ihres sehr extremistischen und diffamierenden Wahlkrampfes und der aktiven Unterstützung der ihnen hörigen Medien verhindert, daß hier in Deutschland und auch in Brüssel sowieso, die wahren Demokraten die Spitzenkräfte wurden,

      Ja gibts denn noch was anderes, von dem wir alle nichts wissen? ~k08