Delfin-Schlachten nichts f. schwache Nerven

      Delfin-Schlachten nichts f. schwache Nerven



      Die Jagd findet derzeit wieder im Fischerstädchen Taijj statt...

      Die japanische Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe des brutalen Abschlachten und

      verweist darauf, Zitat: Der Delfin-Fang ist eine der traditionellen Fischerei-Industrien Japans und wird sachgemäß und im Einklang mit dem Gesetz durchgeführt >>

      Traditionen gibt es ?(

      Flora schrieb:

      Vor einiger Zeit habe ich einen Bericht darüber im Fensehen gesehen.

      "Meins" ist das nicht, und über die "Art der Tradition" kann ich nicht urteilen.



      Es kann doch nicht Tradition sein, den Delfinen eine Eisenstange in den Rücken zu jagen. Der Todeskampf der

      intelligenten Tiere dauert ca. 30 Minuten. Warum bedauern wir eigentlich die Japaner wegen des Atomunfall in

      Fukushima?

      In Spanien wird "traditionell" Stierkampf ausgetragen, in Frankreich werden "traditionell"Hahnenkämpfe ausgetragen.Aus ökonomischen Gründen wird Massentierhaltung insbesonders bei Hühnern gutgeheissen, Fische verenden jämmerlich in den Grundnetzen der modernen Trawler usw. Es gibt viele Beispiele wie grausam der Mensch mit Tieren umgeht, jetzt sich nur auf Japan zu fixieren und zu verdammen ist absolut zu einseitig!Hier in Namibia findet "traditionell"im Frühjahr das Robben schlagen statt, hier als Robben ernten bezeichnet.Wenn die Population der Robben den Fischbestand gefährdet wird dieses "Robben ernten"durchgeführt und läuft áhnlich ab wie in Japan.

      Letztendlich haben wir Menschen die Welt so geschaffen wie sie nun ist.Mit allen Grausamkeiten wie z.B die "traditionellen"Initialschulen in RSA, wo jährlich bis zu 200 Kinder sterben, mit unnötigen Kriegen die Millionen von Menschenleben fordern, mit Grausamkeiten gegen Tiere.Doch bevor man nur nach Japan schaut und deren Tradition verdammt, sollte man erst die genauso grausamen Traditionen in Europa ausmerzen.

      In der ganzen Welt werden Kinder von Erwachsenen misshandelt, das ist einmalig denn kein Tier verhält sich so.Der Mensch, das grausamste Wesen der Erde.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)

      Fanta schrieb:

      Es kann doch nicht Tradition sein, den Delfinen eine Eisenstange in den Rücken zu jagen.
      Leider doch..das ist deren Art diese armen Tiere zu töten.

      Jeder der sich wirklich schlau machen will sollte den Film 'Die Bucht' anschauen. Der hat sogar einen Oscar gewonnen obwohl es eine wahre Geschichte ist.
      So ein Blutbad vergisst man nicht mehr.

      Übrigens, auch Stier - und Hahnenkämpfe sind Tierquälerei...sowas würde ich mir niemals anschauen.
      In jedem Jahr treiben die Menschen, in Pamplona, die Stiere durch die Straßen - oder lassen sich von ihnen jagen und in jedem Jahr werden Menschen dabei verletzt oder getötet.
      Dazu fällt mir dann nur ein: Selbst Schuld. Mit diesen Spinnern hab ich keinen Funken Mitleid.

      Ich glaube nicht, dass wir die Welt grausam gemacht haben denn die Welt ist nicht grausam.
      Die Natur gibt uns was wir zum Leben brauchen und wir geben etwas zurück indem wir uns um die Natur kümmern, so gut es uns eben möglich ist. Wenn sie was gegen uns hat haben wir keine Chance, wie uns Stürme und Unwetter oft vor Augen geführt haben.

      Allerdings gibts ein paar Menschen und die sind noch immer die Ausnahme, die aus reiner Geldgier Tiere abschlachten oder weil sie abartig krank sind, sich an anderen Menschen vergreifen.
      Das auf alle Menschen anzuwenden und zu sagen, wir Menschen sind grausam, halte ich für überzogen.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t
      Was erdreisten sich denn diese Leute, wenn sie sich über die Fangmethoden der Japaner künstlich erregen ? ? ?
      Wie oben schon geschrieben wurde, gibt es überall auf der Welt die verschiedensten und seltsamsten Traditionen, wozu auch der Fang und das Töten von Delphinen gehört.
      Kein Außenstehender hat das Recht sich da einmischen zu wollen.
      Den Europäern, besonders den Deutschen würde es auch nicht gefallen, wenn sich (nur mal so als Beispiel) die indischen Medien in dieser extrem beleidigenden Art und Weise darüber auslassen würden, daß hier die Rinder geschlachtet werden.
      Allerdings gibt es auch im Tierreich, allerdings nur vom Menschen so empfundene und bezeichnete, "Grausamkeiten", die oft genug von den übereifrigen und selbstverliebten "Tierschützern" verhindert werden - siehe die Handaufzucht von Knut, der nicht lebensfähig war und dessen Muttertier das schon nach seiner Geburt wußte und ihn nicht angenommen hat (in freier Natur wäre Knut gefressen worden und hätte sich nicht so lange quälen müssen): Wer war denn dann in diesem Fall der "Grausame" ? ? ?

      Der HErr sprach zu Adam und Eva:

      "Seid fruchtbar und mehret Euch* und füllet die Erde und machet sie Euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht."

      Dies tut der Mensch also schon so lange er in der Lage war sich von Tieren ernähren zu können und da er sehr schlecht lebende Tiere im Ganzen verspeisen kann, muß er sie töten und weil er sich nicht jedesmal, je nach der Größe des Tieres, ein einzelnes Tier fangen kann, fängt er gleich mehrere und tötet sie.
      Überall auf der Welt werden die verschiedensten Tiere gehalten, geschlachtet und gegessen, auch Tiere, die hier in Europa und besonders in Deutschland oft genug mehr gehätschelt und getätschelt und höher bewertet werden als Kinder.
      Trotzdem hat niemand aber auch wirklich niemand das Recht, sich über anderer Länder Sitten und Gebräuche künstlich zu echauffieren.


      *) Ein Widerspruch in sich, denn er verbot ihnen gleichzeitig die Früchte des Baumes der Erkenntnis.
      Der Genuß dieser Früchte versetzte sie ja erst in die Lage, sich selbst zu erkennen und somit sich zu vermehren.
      Aber das ist wieder ein anderes Thema an einer anderen Stelle.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      "Seid fruchtbar und mehret Euch* und füllet die Erde und machet sie Euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht."


      Mit einer Eisenstange im Rücken... ~k29



      auch Tiere, die hier in Europa und besonders in Deutschland oft genug mehr gehätschelt und getätschelt und höher bewertet werden als Kinder.

      Redest du hier von der Massentierhaltung..das würde bedeuten, Kinder werden hier noch schlechter behandelt/gehalten... ~k30 ~k01
      ~k01