Berlin : Volksentscheid über Stromversorgung gescheitert

      Berlin : Volksentscheid über Stromversorgung gescheitert

      der Volksendscheid in Berlin ist knapp gescheitert... mehr >

      Auch wenn der Volksentscheid in Berlin knapp gescheitert ist so ist nach Hamburg der Trend sichtbar die Versorgung (Stadtwerke,Strom etc) zurück in komunaler Hand zu führen. Dies ist auch vor dem Hintergrund zu sehen das die Strompreise unaufhörlich steigen und die Energiewende bald unbezahlbar wird.Ob sich nun immer mehr Komunen ihre privatisierte Versorgung "zurückholen" wird sich zeigen...

      /g\
      Die Energieversorgung ist eine der Grundversorgung der Bevölkerung, die der Staat hätte nicht privatisieren dürfen, denn durch die extreme Profitgier und den dadurch entstehenden Gewinnzwang kann es niemals zu gerechten Preisen kommen.
      Die absolut vernünftige Forderung zur Wieder-Verstaatlichung allerdings mit dem lächerlichen Gegreine nach Öko-Energie zu koppeln, war eben der Todesstoß für dieses Votum.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Da kann ich Alfons nur beipflichten, Strom gehört in staatliche Hand, sonst wird es mit den Preiserhöhungen durch die privaten Besitzer immer schlimmer. Schade, dass es in Berlin nicht zum Volksentscheid gereicht hat.

      Aber alle diese "feinen" Dinge, wie auch das Hereinholen der Heuschrecken, die die Mieten auch unaufhörlich erhöhen, können wir dem SPD-Medienkanzler Schröder verdanken. Was ist von der SPD, die, früher als ich Kind war, hier für die soziale Gerechtigkeit stand, geblieben?
      -+= Ovidia