Stiftung Warentest prüft Zahncreme

      Kierkegaard schrieb:

      Auf jeden Fall enthalten alle Zahncreme das fragwuerdige Titandioxid zum weiss machen :(
      "Fragwürdig" ? ? ? ? ? ? ?

      "
      Titandioxid hat als Weißpigment ein weites Einsatzgebiet, daher werden weltweit pro Jahr vier bis fünf Millionen Tonnen produziert.
      Die Haupteinsatzgebiete liegen im Bereich der Beschichtungen wie Lacke und Anstriche, gefolgt von Kunststoffeinfärbungen.
      Auch farbige Produkteenthalten in der Regel Weißpigmente, um eine hohe Deckkraft zu erreichen.
      Titandioxid findet überwiegend als weißes Pigment Verwendung und ist im Colour Index unter C.I. Pigment White 6 bzw. C.I. 77891 aufgeführt.
      Es ist chemisch stabil, ungiftig und unter der Kennzeichnung E 171 als Lebensmittelzusatzstoff beispielsweise in Zahnpasta, Kaugummis und Hustenbonbons anzutreffen, sowie unter CI 77891 als Pigment in Kosmetika.
      Auch in der Ölmalerei findet es teilweise Verwendung.
      Im technischen Bereich findet es Verwendung in Farben und Lacken, Textilien, bei der Papierherstellung zur Erzielung eines hohen Weißgrades sowie als UV-Blocker in Sonnencremes und Aufheller in Arzneimitteln (Tabletten).
      Titandioxid gilt als unbedenklich
      Es ist nicht verdaulich und wird unverändert ausgeschieden."

      Quelle: WIKIPEDIA
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Stiftung Warentest hat einen Preisvergleich in seinem Heft angestellt.

      Nach dem kann ich noch pro Person rund 30 € im Jahr an der Zahnpasta einsparen, und trotzdem mit einer "sehr gut" getesteten putzen.

      Das ist doch nicht schlecht? ~k35
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Flora schrieb:

      Nach dem kann ich noch pro Person rund 30 € im Jahr an der Zahnpasta einsparen, und trotzdem mit einer "sehr gut" getesteten putzen.
      Diese Rechnung kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen %1§ .
      Wir benutzen immer abwechselnd die verschiedenen Arten von "sensodyne" (auch mal die eine oder andere Großtube aus dem Discounter), die unter zwei Euro pro Tube liegen und da wir elektrische Zahnbürsten haben, ist der Verbrauch ebenfalls so gering, daß wir pro Person auf etwa zwei bis höchstens drei Tuben im Jahr kommen, wie sollen wir dann noch die dreißig Euronen sparen ? ? ?
      Nehmt Ihr die Zahnpasta als Körperlotion ? ~k08 ? ~k35 ?
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      Nehmt Ihr die Zahnpasta als Körperlotion ? ~k08 ? ~k35 ?



      Neee ~k06 , dat rubbelt an den empfindlichen Stellen zu dolle. ~k01

      Stiftung Warentest rechnete:
      günstigste Variante: 2x täglich Zähneputzen, Verbrauch 2 ml Zahnpasta= 730 ml/Jahr. = 6 Tuben Perlodent von Rossmann a´40 Ct = 2,40 €.
      teuerste Variante : 2x täglich Zähneputzen, Verbrauch 2 ml Zahnpasta= 730 ml/Jahr.= 10 Tuben Elmex a´2,99 € = 29,90 €.

      Trotzdem bleibe ich meiner Zahnpasta treu :!:
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1
      Ich muß ganz ehrlich sagen, daß wir bei Dingen der Körperhygiene nie groß gerechnet haben, allerdings auch nie die teuersten Produkte, sondern die aus dem Drogeriemarkt und/oder vom Discounter gekauft haben, deshalb kamen mir die einzusparenden dreißig Euronen doch recht viel vor.
      Aber wieviel cm Pasta-Raupe sind denn 2ml
      ~k08 ? - Auf eine normale Bürste gehen so drei bis vier Zentimeter drauf und auf eine elektrische nur ein halber, das spart doch schon ganz enorm.
      Aber wie Du schon geschrieben hast, wir werden auch mit dem Wissen, daß wir noch sparen könnten, nicht die Marke wechseln %1§ .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Weder das eine noch das andere, das Sicherheitsdatenblatt ist nicht im Internet veroeffentlicht da es von den Benutzern untersagt wurde diese relevanten Daten fuer die entsprechenden Industrien fuer die Allgemeinheit zugaenglich zu machen. Da musst du dir schon etwas mehr Muehe geben als nur paar Tasten am computer zu bedienen.Am besten du kaufst ein pott Farbe beim Hersteller und dann hast du das Recht im Datenblatt hineinzuschauen.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)
      Deine Antwort stellt mich in keiner Weise zufrieden.

      Da das Titan auch in Kaugummi- und Drageeüberzügen verwendet wird, gehe ich schon davon aus, dass es schon das entsprechende Sicherheitsdatenblatt ist.


      Die Stiftung Warentest hätte mit Sicherheit darauf hingewiesen, wenn dieser Zusatzstoff bedenklich wäre.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1
      Ich weiß ja nicht, wo Du was gelesen haben willst aber selbst in der Gefahrstoffdatenbank der Länder steht nichts aber auch gar nichts über eine Giftigkeit von Titandioxid.
      Kannst ja selber mal lesen:

      gefahrstoff-info.de/igs/oberfl…e=de&P_OBERFL=gdl&P_GDL=1


      Ganz einfach auf "Recherche" klicken - Titandioxid eingeben durchklicken und lesen
      .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Glaubst du wirklich das alles was du im Internet findest ist verbindlich?Dann tust du mir wirklich leid.Ich habe Jahrzehnte in der chemischen Industrie gearbeitet, vorwiegend in der Farben Industrie. Und wen du( ihr) glaubt das TIO2 wieder ausgeschieden wird, keine Nebeneffekte im Koerper hervorruft, dann kannst du beruhigt alles zu dir nehmen ohne Folgen zu befuerchten.Im Sicherheitsdatenblatt fuer Titandioxid steht unter anderem das es auf Dauer die Zahnkonsistenz schwaecht, es steht darin das es auch teilweise im Knochenmark abgelagert wird.Es ist nicht auszuschliessen das es Asthma verursacht.Hast du dieses auch im Internet gelesen?Wahrscheinlich nein, und ich habe Mitleid mit den Menschen die Internethoerig sind,ist wohl so'ne Art Ersatzreligion.Es sollte auch dir bekannt sein das im Internet laengst nicht alles veroeffentlicht wird bzw. Passagen weggelassen werden.So werden die Menschen fuer dumm verkauft, doch ihr goldenes Kalb ist das Internet, da wird alles ungeprueft geglaubt.Ist ja auch zu aufwendig etwas selber zu ueberpruefen, sich persoenlich davon zu ueberzeugen ob die Angaben des Internets der Wahrheit entsprechen.So wird die Menschheit manipuliert.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)

      Kierkegaard schrieb:

      So wird die Menschheit manipuliert.
      Wenn Du natürlich auf einem Kenntnisstand von vor -zig Jahren stehengeblieben bist, kann ich schon verstehen, wie Du reagierst.
      Ich habe allerdings das Glück, daß ich über die beruflichen Informationen meiner ZL an Schadstoff-Daten herankommen könnte, die dem "normalen" Bürger nur über weite Umwege zugänglich sind.
      Allerdings sind die Gefahrstoffdatenblätter der Länder und des Bundes (auch des Bundesumweltamtes) auf dem selben Erkenntnisstand, wie diese der berufsinternen Datenbanken.
      Flora hatte ja auch ein professionelles Datenblatt gefunden und auch da stand nichts anderes zu lesen.
      Wieder einmal nur Spökenkiekerei deinerseits, belegt mit Informationen aus der Vergangenheit.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „alfons1249“ ()

      Kierkegaard schrieb:

      Glaubst du wirklich das alles was du im Internet findest ist verbindlich?

      ..nun,ein gewisses bzw. gesundes Misstrauen ist immer angebracht...aber wie im normalen Leben auch kann man sich im Netz noch andere Meinungen,Aussagen zu seinem Thema suchen oder lesen etc. Und wenn alle nicht wesentlich von ihrer Kernaussage abweichen kann man doch nicht sagen das alle "lügen" oder soo ?

      /g\
      Sei du doch von dir selbst so ueberzeugt , bester Alfons. Ich sagte ja bereits oefters, du verfuegst ueber alle Quellen, kennst "zufaellig 'jemanden der in der Branche arbeitet, ein Verwandter hat es dir bestaetigt, oder wie in diesem Falle deine ZL.DAS IST EINFACH NUR LAECHERLICH.

      Ich hatte selbst zu den Datenblaettern Zugang aufgrund meines Arbeitsbereichs und Stellung in dem Betrieb(was nicht jedem AN gewaehrt wurde)Die chemische Konsistenz von TIO2 hat sich gewiss nicht geaendert, doch ist es ganz gewiss nicht im Interesse aller Unternehmer Daten im internet zu veroeffentlichen die ihren Umsatz schmaelern.

      Ich werde nicht mehr weiter auf das Thema eingehen da mir klar ist das du einen Bekannten bei Kronos Titan hast der deine Auffasung bestaetigen wird.THEMA BEENDET.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)
      Nicht so hastig, ich hab da noch paar Fragen: Siehst Du das Problem des Titanoxides beim händeln im Verarbeitungsprozess, oder siehst Du die Gefahr in der Zahnpasta?

      Wenn das Titanoxid in der Zahnpasta bedenklich ist, müssten wir das Zähneputzen lassen.

      Kierkegaard- wie handhabst Du das aufgrund Deiner Kenntnisse mit dem Zähneputzen?

      Aber wieviel cm Pasta-Raupe sind denn 2ml ~k08 ? - Auf eine normale Bürste gehen so drei bis vier Zentimeter drauf


      1 ml ist etwas mehr als eine Erbsenkorngröße, -denke ich-. Aber ich nehme schon etwas mehr, gebe die Zahnpasta aber niemals über die gesamte Bürstenlänge.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Kierkegaard schrieb:

      Ich sagte ja bereits oefters, du verfuegst ueber alle Quellen, kennst "zufaellig 'jemanden der in der Branche arbeitet, ein Verwandter hat es dir bestaetigt, oder wie in diesem Falle deine ZL.DAS IST EINFACH NUR LAECHERLICH.
      Ach nee,
      und wie kommt es dann, daß auch Flora noch bessere und ausführlichere Datenblätter gefunden hat ? ? ?
      Ich kann doch nichts dafür, wenn Du als sogenannter "Fachidiot" (das soll beileibe keine Beleidigung sein, sondern eine einfache Tatsache) nicht so viele Leute kennst, nicht so viele Interessengebiete hast, nicht über ein DDR-Allgemeinwissen verfügst und scheinbar auch ansonsten kein Interesse an Weiterbildung gehabt hast oder hast.
      Der Satz "DAS IST EINFACH NUR LAECHERLICH" zeugt doch nur von purem zerfressenden Neid und/oder abgrundtiefer Dummheit.
      So, Thema gegessen, mach' was draus . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Deine Beleidigungen treffen mich nicht und Gottseidank brauche ich mich auch nicht mit Ex DDRler messen.Ueber mein Allgemeinwissen und meine Weiterbildung kannst du ueberhaupt keine Aussage machen, es sei denn das du "zufaellig"auch einen Bekannten/Nichte/ Onkel in Grootfontein/Namibia hast. Zuzutrauen ist dir auch dieses.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)