Die Großmächte kämpfen ums Internet

      Die Großmächte kämpfen ums Internet

      ..ob man es wahr haben will oder nicht , die Schlacht um das freie Internet wird immer wahrscheinlicher ..mehr >

      ..wenn man noch bis vor Kurzem Befürchtungen hatte das der eine oder andere Internetdienstleister die Kontrolle oder die Macht über das Internet an sich ziehen wolle,so wird allmählich die Gefahr sehr Konkret das die Mächtigen dieser Welt danach greifen ... Ob nun einzelne Regierungen einzelnen Gruppen oder Interessenten Rechte garantieren die dann nur noch "Info gegen Bares" ermöglichen ( Neues Leistungsschutzrecht ) oder "altehrwürdige" Institutionen als "würdevolles" Kontrollorgan vorgeschoben werden wo hinter den Fassaden die Schlacht der Mächtigen um Internet mit Hackern,Würmer und Trojanern längst begonnen hat...Weis nicht ob man schon langsam "servus" zu Meinungsfreiheit und der freien Information sagen soll..es wäre jedenfalls schade um das freie Internet...

      /g\
      Daß das Internet schon lange von politischen Gruppierungen unterwandert und beeinflußt wird, sollte jedem user doch klar sein.
      Selbst wikipedia ist davor nicht geschützt, die Einträge, die eigentlich wissenschaftlich neutral sein sollten, werden teilweise deutlich linkslastig bearbeitet.
      Spionageorganisationen, wie "wikileak" beschleunigen den Einfluß der Großmächte noch damit, daß sie Staatsgeheimnisse an die Öffentlichkeit bringen, was unbedingt verhindert werden muß.
      Am deutlichsten sieht man aber die politische Einflußnahme auf angeblich neutrale digitale Medienprodukte, daß je nach politischer Blickrichtung, die entsprechenden Gegenargumente (Leserkommentare) einer rigorosen Zensur unterzogen werden.
      Das ehemals freie und kostenlose Internet ist außerdem schon seit langem ein Tummelplatz diverser geldgieriger Profiteure geworden.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ