"Cowboys" am Empire State Building ?

      "Cowboys" am Empire State Building ?

      ..Wer hat sie nicht gesehen ,die Bilder vom Polizeieinsatz am Empire State Building ..mehr >

      Es sind ja nicht nur diese Bilder die mich schockieren ,das da Polizisten 16mal auf einen Verdächtigen schiessen und mehr als die Hälfte der Geschosse den vermeintlichen Täter nicht treffen (nur 7 Treffer) dafür aber unbeteiligte Passanten verletzt werden...

      Ähnliches vor ein paar Tagen > Polizei erschießt Mann mitten auf Times Square .ein verwirrter Mann stirbt im "Kugelhagel" der Polizei,wo ich mich frage war die Gefahr wirklich so gross das mehrere Polizisten den Mann mit dem Messer niederstrecken mussten ?

      Sicher müssen weiterhin Straftaten verhindert und geahndet werden,aber da sollte auch auf die Verhältnismässigkeit der Mittel geachtet werden.Wir in Deutschland haben ein anderes Verständnis was Polizeiarbeit angeht als in New York,aber bei allem Verständnis bekomme ich bei den US-Polizisten immer den Eindruck das es sich da um schiess- und schlagwütige Cowboys in Uniform handelt... Von Konsequenzen etc. hört man selten was...

      /g\
      In Zeiten von steigenden Kriminilataetsraten in allen westlichen Industrielaendern sowie der USA wird eben auch zumindest in den USA die Polizei rigoroser.In Deutschland , wo die Polizei erst 3 mal Bitte, Bitte sagen muss , bevor sie schiessen darf, entkommt so mancher Schwerverbrecher.Deutschland ist nicht das Maass aller Dinge.In Marikana, RSA, wurden 34 streikende Minenarbeiter von der Polizei erschossen.Das Mitleid ist zwiespaeltig dort, denn die Polizisten wurden bedroht und 2 von ihnen hatten schon vorher ihr Leben gelassen weil sie nicht geschossen hatten.In China werden demonstrierende Uiguren erschossen, aus Sicht der Regierung vollkommen zu Recht, denn die Uiguren wollen das Riesenland spalten.Man muss also auch mal versuchen die andere Seite zu sehen, wie inhuman man auch das Verhalten der Polizei empfindet.Ich lese immer mit grossen Erstaunen wieviele Familiendramen sich in letzter Zeit in Deutschland abspielen.Ganze Familien werden ausgeloescht von(verzweifelten) Taetern. Da ist doch auch ganz offensichtlich etwas im Argen, wenn in einem reichen Land sich soviele Dramen abspielen, ohne das die Polizei daran beteiligt ist.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)

      Kierkegaard schrieb:

      Man muss also auch mal versuchen die andere Seite zu sehen, wie inhuman man auch das Verhalten der Polizei empfindet.
      ..sicher muss man von Fall zu Fall sehen,aber nun ist die USA ein demokratischer Staat und kein Polizeistaat was Willkür etc. rechtfertigen würde... Anderseits liegt das Hauptproblem der USA in einer starken Waffenlobby und einem laschen Waffengesetz wonach Jeder neben Popcorn und Hot dogs eben mal `ne Knarre kaufen kann um vielleicht seinen Chef abzuknallen... Und dies ruft diese Art Einsätze in den USA hervor weil Jeder vielleicht bewaffnet sein kann,was man hier Deutschland nicht bei Jedem voraussetzen kann...

      /g\
      Gottseidank hat Deutschland schaerfere Waffengesetze und auch keine Cowboy Vergangenheit.Aber trotzdem meine ich das wir die USA in der Beziehung nicht verurteilen sollen.Andere Laender schauen auch nach Deutschland und sehen dort ein viel zu lasches Strafgesetz.Schwerverbrecher kommen oftmals nach wenigen Jahren wieder frei usw.

      Wenn die Schiessereien in den USA halt so blindwuetig sind wie dargestellt so ist es ihre ureigene Sache dieses abzustellen oder in Ordnung zu finden.
      Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht(namibisches Sprichwort)