Grossmutter wird im Bus von Schülern gemobbt

      Grossmutter wird im Bus von Schülern gemobbt

      Von Schülern gemobbt:

      Gedemütigte Großmutter wird mit Geldspenden überschüttet

      Es sind Szenen, die traurig und wütend zugleich machen: Eine 68-Jährige wird in einem Schulbus von Siebtklässlern beleidigt und gedemütigt. Ein Video des Vorfalls landet im Internet - und löst eine gewaltige Welle der Hilfsbereitschaft aus
      Quelle : stern.de/panorama/von-schueler…berschuettet-1844286.html

      ..es ist mal wieder typisch Amerika das man meint mit Geld alles regeln oder auch verdecken kann... Selbst wenn man da einem älteren Menschen einen kleinen Traum erfüllt ("Urlaub ihres Lebens") kann dies die schlimmen Augenblicke der Demütigung,der Beidigung etc. nicht vergessen machen... Ausnahmen ??? Da rate ich mal dazu in deutschen Linienbussen mit Schülern mal mitzufahren.... Als ich noch zur Schule fuhr durften wir uns sowas nicht erlauben,aber die Zeiten haben sich offenbar geändert...

      /g\

      RedGrouper schrieb:

      Fäkalwörter und obszöne Gesten...vor allem auch im Strassenverkehr...und in Supermärkten beim Einkaufen....beherrschen die "Älteren" auch sehr gut.
      Das stimmt...es gibt auch ältere Menschen die sich daneben benehmen.

      Trotzdem muss man hier ganz klar differnzieren. Diese alte Dame hat nichts getan....und wurde doch soo mies behandelt.
      So etwas darf einfach nicht sein.
      Ich wundere mich, mal wieder, das niemand eingegriffen und der Frau geholfen hat.

      Das sie ihren Urlaub machen kann finde ich schön...ich hoffe, sie kann sich von all dem erholen denn je älter die Menschen sind, desto schwerer kommen sie über solche Demütigungen hinweg.



      Zu den Busfahrten möchte ich noch was sagen.
      Meine Schulzeit ist noch nicht sooo lange her und wenn ich heute beobachte was in den Bussen passiert, erinnert mich das sehr an meine Schulzeit. Es wird gedrängelt und geschubst und die Schwächeren bleiben auf der Strecke. Auch während der Fahrt gibts extremes Mobbing, bis hin zu Mißhandlungen.
      Man wird denken, es gibt doch einen Busfahrer - und ja, den gibts auch aber der macht nichts sondern schaut stur auf die Straße.
      Wendet man sich hilfesuchend an den Busfahrer kann es passieren ( ich habs selbst gesehen ) das sowohl der "Täter" als auch das Opfer aus dem Bus fliegen, was es für den Geschlagenen noch schlimmer macht.

      Ich jedenfalls war froh irgendwann einen Roller zu besitzen mit dem ich zur Schule fahren konnte..so blieben mir die Busfahrten erspart.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t
      Ob das an der Erziehung liegt mag ich gar nicht mal behaupten.Oft ist es Rudelverhalten unter den Jugendlichen und die Eltern fallen aus allen Wolken wenn sie erfahren was ihre Sprößlinge gemacht haben.Trotzdem darf so ein Verhalten nicht ungestraft bleiben.Es gibt bestimmt einige Institutionen wo sie ihre Strafe abarbeiten und ein wenig Respekt lernen können.
      !WR

      Josi schrieb:

      Es gibt bestimmt einige Institutionen wo sie ihre Strafe abarbeiten und ein wenig Respekt lernen können.
      Im Altenheim werden immer Leute gebraucht.
      Dort können sie auch gleich sehen wie schlecht es manchen Senioren geht und das man nicht so mit ihnen umgeht.

      30 Stunden Sozialarbeit ist eine gute Sache.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t