[Lesetipp] 14-Jährige versucht es drei Tage ohne Handy

      [Lesetipp] 14-Jährige versucht es drei Tage ohne Handy

      Retro-Selbstversuch

      14-Jährige versucht es drei Tage ohne Handy

      Ein Alltag ohne Internet, Handy, Privatfernsehen – wer kann sich das noch vorstellen? Eine 14-Jährige hat für uns drei Tage lang gelebt wie ihre Mutter vor 30 Jahren. Das Ergebnis? Lesen Sie selbst
      Quelle : focus.de/schule/familie/medien…as-zeiten_aid_725861.html

      ..das ist natürlich krass werden viele sagen,aber daran kann man sehen wie abhängig wir heutzutage schon von diesen Medien sind... Und was ist,wenn mal eines schönes Tages das Netz versagt ..was dann ?

      /g\


      Ich finde diesen Test doch etwas fragwürdig - hat doch dieses Mädchen vor Augen " nach 3 Tagen darf ich wieder "! Anders sehe es

      da schon aus, wenn es über einen längeren Zeitraum wäre - 6 Monate. Da könnten schon einige Probleme auf die Person zu kommen, die

      ihr soziales Umfeld völlig durcheinander bringt.

      3 Tage ohne Handy kann ich mir sehr gut vorstellen. Facebook nutze ich sowieso nicht, also auch kein Problem.
      Allerdings - 3 Tage nur mit 3 Fernsehprogrammen würde schon schwieriger werden. Ich bin gern auf dem Laufenden und dazu nutze ich diverse Nachrichten. Die Tageszeitung bringt nicht all das was mich interessiert.
      3 Tage ohne PC wäre auch nicht so schön - außer wenn ich arbeiten würde und sowieso viel unterwegs wäre.

      Krank geschrieben zu sein und dann, ohne Technik, von der Aussenwelt abgeschnitten zu werden, stelle ich mir wirklich schwierig vor.

      Claus, 3 Tage mag nicht viel erscheinen aber die Kids von heute sind auf die Technik angewiesen.
      Es geht schon damit los, dass neue Stundenpläne nicht mehr ausgegeben sondern via Internet gepostet werden. Man ist nicht auf dem Laufenden was die Mitschüler so anstellen, kann sich nicht kurz unterhalten und absprechen.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t

      Megazicke83 schrieb:

      Claus, 3 Tage mag nicht viel erscheinen aber die Kids von heute sind auf die Technik angewiesen.



      Luisa, natürlich ist es für sie anders, die Jugendlichen sind mit den Medien aufgewachsen, für sie ist es "normal "ständig Handy,

      PC zu benutzen. Ich hatte in den letzten Wochen wenig Zeit am PC zu verbringen, aber da ich anderweitig abgelenkt war, viel es

      mir nicht schwer. Ohne Handy könnte ich wohl nicht mehr, benutze es zwar nicht viel, aber ohne würde ich das Haus nicht verlassen.

      Durch die elektronischen Medien blieb bei mir das Lesen auf der Strecke, komme kaum noch dazu ein Buch zu lesen.

      Die Technik hat uns viel zu bieten, nutzen wir sie, denn dafür wurde/wird sie erfunden. ~k02

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fantastic 4“ ()

      Eine 14-Jährige hat für uns drei Tage lang gelebt wie ihre Mutter vor 30 Jahren.
      Also 1982.
      Hach, waren das noch Zeiten.
      Grade mit der Lehre fertig ... äh, sorry, mit der Ausbildung.
      Ne superteure Uher Stereoanlage (~500,- DM) mit Schallplattenspieler.
      Darauf liefen die Alben von ABBA, Kate Bush, Kim Wilde, etc.
      Im Wohnzimmer stand ein riesiger Fernseher mit unglaublichen 63 cm Bildschirmdiagonale und am Testbild konnte man wunderbar den Kontrast, die Schärfe und die Helligkeit einstellen.
      Und zumindest hier im "Zonenrandgebiet" konnte man noch zusätzlich DDR 1 und DDR 2 empfangen.
      Man hat sich mit Freunden nicht bei "Gesichtsbuch", sondern in der Stadt getroffen!
      Und wenn man Hunger hatte, aß man Thüringer Bratwurst mit anständigen Pommes Frittes in der Imbissbude.
      Und keine Hamburger bei McDoof, oder BurgerKing.

      Hmm, ich glaube, so schlecht war das damals gar nicht ... :thumbup:
      Sicherlich es ist der Fortschritt,aber ich find es schade,daß ein Handy für alles genutzt wird,sogar für eine ganz normale

      Unterhaltung ,man kann es in Strassenbahnen oder Bussen mitbekommen.Wie geht es ?,Was machst Du gerade? Ich fahre einkaufen,nur zum Beispiel.

      Mit 2 oder mit 4 Programmen im TV ? Waren das noch Zeiten,Mutter und Vater bestimmten das TV-Programm am Samstag Abend. ~k29

      Schon schöner jetzt ,die Auswahl ist größer und jeder kann schauen was er will.

      Ich war in eine Rehaklinik,habe 6 Wochen auf TV verzichtet,es geht alles ,im Gegenteil man las ein Buch oder unternahm abends noch einen Spaziergang.

      Wer geht abends um 20.00 Uhr noch spazieren? Für Jugendliche bestimmt eine Strafe ! ? ?(
      Der Nächste BItte ! ~k25

      Fantastic 4 schrieb:

      Luisa, natürlich ist es für sie anders, die Jugendlichen sind mit den Medien aufgewachsen, für sie ist es "normal "ständig Handy,

      PC zu benutzen.
      Das meinte ich. Sie sind damit aufgewachsen, kennen es nicht anders.

      Emerald Isle schrieb:

      Hmm, ich glaube, so schlecht war das damals gar nicht ...
      Glaub ich gern, kann man mit dem heute aber nicht vergleichen.

      Wilmadu schrieb:

      man kann es in Strassenbahnen oder Bussen mitbekommen.Wie geht es ?,Was machst Du gerade?
      Ja, ganz schlimm.
      Ich hab schon gesehen, dass manche twittern, sie würden im Bus sitzen und seien gleich zuhause, nur um dort direkt an den PC zu gehen und mitzuteilen, dass sie nun tatsächlich angekommen sind. Das ist doch krass.


      Wilmadu schrieb:

      habe 6 Wochen auf TV verzichtet,
      Das wäre auch nichts für mich.
      Ich bin ein TV-Junky.


      Wilmadu schrieb:

      Wer geht abends um 20.00 Uhr noch spazieren? Für Jugendliche bestimmt eine Strafe !
      Die sind abends noch viel und oft unterwegs...allerdings nicht um spazieren zu gehen. :)

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t

      Wilmadu schrieb:

      Mit 2 oder mit 4 Programmen im TV ? Waren das noch Zeiten,Mutter und Vater bestimmten das TV-Programm am Samstag Abend.
      Schon schöner jetzt ,die Auswahl ist größer und jeder kann schauen was er will.
      ..Mag`sein das die Auswahl grösser geworden ist aber ob es wirklich besser geworden ist möchte ich bezweifeln... Wenn man die ganze Werbung und die vielen Wiederholungsschleifen etc. abrechnet bleiben auch vielleicht gerade eine handvoll Fernsehsender die anschauenswürdig sind...Und die Inhalte ?...

      /g\
      Die Kinder und Jugendlichen sollten mal wieder gute Bücher lesen. Das bildet und ist außerdem für die Orthographie etc. gut. Natürlich darf die ganze mediale Technik, die es heutzutage gibt, nicht außen vor bleiben, aber dass es förderlich sein soll, dass die Kids nur noch am Handy oder PC hängen, um in irgendwelchen zweifelhaften sozialen Netzwerken ihre Aktivitäten zu verbreiten, bezweifele ich doch sehr.
      -+= Ovidia
      Das liebe Internet,es hat mich auch gepackt.Wenn ich noch daran denke das ich vor sechs Jahren noch Bücher gelesen hab...
      Das tue ich jetzt fast nur noch wenn ich wo warten muss.Zwei meiner Kinder können ohne ihr Handy überhaupt nicht Existieren.Und die Jüngste hat es nur dabei wenn sie es nicht vergessen hat.So wie ich.grins


      Aber auch früher war es schön ohne den ganzen Technikkram.Wenn es auch manchmal langweilig war.Wenn ich so darüber nachdenke hat unsere Generation den Vorteil beide Seiten zu kennen.
      !WR

      Josi schrieb:

      Wenn ich so darüber nachdenke hat unsere Generation den Vorteil beide Seiten zu kennen.

      ..nun.. vielleicht sind wir aber auch die letzte Generation die noch weiss wie das mit der Kommunication ohne elektronische Hilfmittel ging...Wie man miteinander diskutiert ..sich mit Freunden und Bekannten gesellig unterhält etc. . Denn die nachfolgenden Generationen werden neben Facebook ,SMS etc. keine Zeit haben eine normale Kommunication zu betreiben..sie werden es verlernen..vergessen... Und wenn sie es brauchen können sie es nicht mehr...

      /g\

      Norle schrieb:

      ja..am Anfang habe ich mir die Dokus zu Hitler etc. angeschaut...
      Ja, ich auch.

      Norle schrieb:

      mittlerweile werden auch diese Doku`s immer und immer wiederholt so das ich manchmal sehr genervt bin..
      So gehts mir auch. Speziell N 24 lebt von Wiederholungen, ganz schlimm.

      Norle schrieb:

      Gute lehrreiche Fernsehbeiträge muss man suchen und findet man bestimmt nicht in der Sat1-oder RTL-Familie...
      Nein aber n-tv oder auch DMAX....dort gibts viele gute und interessante Dokus - und natürlich Phoenix.

      Norle schrieb:

      Und wenn sie es brauchen können sie es nicht mehr...
      Viel schlimmer finde ich, dass die meisten Kids ohne den technischen Kram nichts mit sich anzufangen wissen. Sie langweilen sich so dermaßen, dass sie richtig aggressiv werden.
      Durch den Kindle haben die Technikfreaks wieder mehr Möglichkeiten ein Buch zu lesen und wie ich gelesen habe, wird diese Möglichkeit stark genutzt.

      Allerdings muss man auch mal die andere Seite erwähnen: Ich halte mich viel und oft in Bibliotheken auf - lese noch immer viel und gern - und dort treffe ich oft auf Jugendliche, die sich einen ganzen Stapel Bücher ausleihen.
      Es gibt also noch Jugendliche die lesen.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t