Da rollt was auf uns zu : Riesenlaster auf deutschen Straßen

      Da rollt was auf uns zu : Riesenlaster auf deutschen Straßen

      Bilderserie :

      Da rollt was auf uns zu

      Riesenlaster auf deutschen Straßen

      Die umstrittenen neuen Riesen-Lastwagen sind bislang nicht auf deutschen Straßen unterwegs. Doch mit dem Start einer Feldstudie wird sich das ab Anfang März ändern. Auf ausgewählten Straßen dürfen die "Gigaliner" dann ihre Bahn ziehen. Befürworter werben für die Effizienz der "Ökolaster", Gegner machen Front gegen die "Monstertrucks".
      Quelle : n-tv.de/mediathek/bilderserien…assen-article5566531.html

      ..wenn jetzt schon viele PKw-Fahrer über "Brummi"-Fahrer stöhnen was wird sein wenn diese "Monstertrucks" Normalität werden ?

      /g\

      Norle schrieb:

      ..wenn jetzt schon viele PKw-Fahrer über "Brummi"-Fahrer stöhnen was wird sein wenn diese "Monstertrucks" Normalität werden ?
      Wenn diese sogenannten "Monstertrucks" Normalität werden, wird sich hoffentlich auch die Anzahl der LKW's auf weniger als zwei Drittel reduzieren.
      Aaaber:
      Das wollen die Gewerkschaften nicht
      Das wollen die Trucker nicht
      Das wollen die Spediteure nicht
      Da hetzen eine ganze Menge Unvernünftiger, Halbwissender und Berufsopponenten gegen die Vernunft.
      Mit der Gleichen oder nur wenige Prozente mehr "Luftverschmutzung werden etwa fünzig Prozent mehr Güter bewegt.
      Mit einem Zusammenschluß der kompletten Logistik in einem DispatcherZentrum (oder wenigstens zu einer zentralen Datenverarbeitung) werden die jetzt noch üblichen Leerfahrten fast auf "null" reduziert.
      Man könnte an dieses Problem herangehen von welcher Seite auch immer - Es würde immer nur ein "Pro" herauskommen - Wenn man logisch denken kann . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      Es würde immer nur ein "Pro" herauskommen - Wenn man logisch denken kann . . .

      Eben nicht!

      Sie sind.........gefährlich, umweltschädlich und teuer und Fakt ist, dass Riesen-LKW dazu führen, dass der Verkehr von

      der umweltfreundlichen Schiene auf die Strasse verlagert wird. Das europäische Verkehrssystem ist nicht für 60 Tonner

      und 25 Meter Kolosse ausgestattet.

      Der Ausbau des Strassennetzes für diese Monster würde Milliarden an Steuergeldern verschlingen...ich möchte dafür

      nicht zahlen.

      Fantastic 4 schrieb:

      Das europäische Verkehrssystem ist nicht für 60 Tonner und 25 Meter Kolosse ausgestattet.
      Da aber das Schienenetz Dank der Privatisierung der Bahn systematisch abgebaut wurde und der Service der Bahn extrem zu wünschen läßt, und durch massiven Abbau der Transport auf dem Wasser auch nicht mehr leistungsfähig genug ist, ist der Gummi-Transport zum wichtigsten Dienstleister geworden.
      Und wieso ist das europäische Verkehrssystem nicht für Sechzigtonner geeignet ? ? ?
      Und warum sollen keine 25-Meter-Einheiten fahren können ? ? ?
      Früher sind die LKW auch mit langer Zugmaschine und zwei Hängern gefahren.
      Wenn die Bahn ihr Schienenetz auf Normalstand ausbauen würde und jeder Großbetrieb wieder seinen Gleisanschluß hat, können wir über dieses Thema wieder ohne Zugzwänge reden.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      Früher sind die LKW auch mit langer Zugmaschine und zwei Hängern gefahren.



      Früher war der LKW-Verkehr auch geringer und ich wüsste gern, ob es auch solche Monster waren...ich weiss es nämlich nicht.

      Das Pro-Monster führt immer die verringerten Tranpsortkosten an, mag sein und was wären die Folgen, der Gütertransport

      von Bahn und Binnenschifffart würde auf die Strasse verlagert. Auch ein Argument Pro, durch die Mega-LKW würden weniger

      LKW auf der Strasse fahren - das Gegenteil wird der Fall sein - sondern mehr LKW auf der Strasse, dabei möchte man die entlasten.

      So funktioniert das aber nicht!

      Die Transportwege auf deutschen Strassen sind " dicht " - jeder der öfters auf Auto- und Bundesstrassen fahren muss, spürt

      es " blechnah ".


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fantastic 4“ ()

      Fantastic 4 schrieb:

      das Gegenteil wird der Fall sein - sondern mehr LKW auf der Strasse, dabei möchte man die entlasten.
      Was bringt dich zu der Annahme, dass noch mehr LKW unterwegs wären??

      Alles auf Schienen zu transportieren ist kein gutes Argument und eine noch schlechtere Idee denn wie sollen die Waren vom Bahnhof zu den Supermärkten kommen?
      Ich kennen keinen, der Gleise vor seiner Einfahrt zu liegen hat.
      Ergo müssen doch LKW's eingesetzt werden.
      Schienentransport ist teuer, sehr teuer sogar - und LKW Fahrer brauchen auch Arbeitsplätze.

      Ich finde die neuen Gigaliner sollten erst mal getestet werden bevor alle aufschreien.
      Kreisel würden ein Problem werden aber so wie ich gelesen habe sollen sie lediglich auf den Autobahnen fahren.
      In vielen Ländern der Erde ist das ganz normaler Alltag, Deutschland hängt leider wieder etwas hintenran.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t

      Megazicke83 schrieb:

      Ich finde die neuen Gigaliner sollten erst mal getestet werden bevor alle aufschreien.
      Kreisel würden ein Problem werden aber so wie ich gelesen habe sollen sie lediglich auf den Autobahnen fahren.
      In vielen Ländern der Erde ist das ganz normaler Alltag, Deutschland hängt leider wieder etwas hintenran.

      hmm... das Hauptproblem glaube ich liegt bei den "Experten" im Verkehrsministerium...Jede neue Verkehrs-Variante den Verkehr(Personen..Güter) effektiver,schneller zumachen scheiter offenbar daran ohne eigene Trassenführung in das alte Verkehsnetz zu integrieren...So konnten sich die Experten damals nicht entscheiden parallel zu den neugebauten ICE-Trassen auch Trassen für einen Güter-IC im Stundentakt... Und die Gigaliner haben das gleiche Problem sie brauchen eine eigene Trasse wo sie effektiv,schnell arbeiten können da auf den alten Verkehrwege mehr Probleme warten...

      /g\

      Megazicke83 schrieb:

      Was bringt dich zu der Annahme, dass noch mehr LKW unterwegs wären??

      Das sagt selbst das Umweltbundesamt! (laut einer Aussage des Umweltbundesamt aus dem Jahre 2007 ) Und daran hat

      sich bis heute nichts geändert!



      Alles auf Schienen zu transportieren ist kein gutes Argument und eine noch schlechtere Idee denn wie sollen die Waren vom Bahnhof zu den Supermärkten kommen?


      Und die Gigaliner kommen bis zu den Supermärkten ? Die werden nur zu bestimmten Umschlagplätzen fahren, von da wird die

      Ware dann mit kleinen LKW weiter transportiert. Stelle mir das gerade für Innenstädte oder Märkte auf dem Lande vor. ~k08

      Hier ergibt sich schon ein mehr an LKW auf deutschen Strassen, besonders umweltfeundlich!



      Schienentransport ist teuer, sehr teuer sogar - und LKW Fahrer brauchen auch Arbeitsplätze.



      Und was macht man dann mit den Beschäftigten, die bei der Bahn bzw. Binnenschiffart arbeitslos werden - LKW-Fahrer?

      Gigaliner sind was für grossfläsche Staaten, wie USA, Canada oder im Warenverkehr zwischen Nord/Südamerika aber nicht

      für Europa, wo das Strassennetz eng und stark verzweigt ist.



      Deutschland hängt leider wieder etwas hintenran.


      Hier bestehen nicht die Voraussetzungen wie in anderen Staaten , wir hinken nicht hinterher!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fantastic 4“ ()