Geheimdienste lesen mehr E-Mails

      Geheimdienste lesen mehr E-Mails

      Heikle Schlagwörter

      Geheimdienste lesen mehr E-Mails

      Deutsche Geheimdienste weiten die Überwachung von E-Mails und von anderer Kommunikation im Internet massiv aus. Mehr als 37 Millionen E-Mails und Datenverbindungen werden 2010 geprüft, vor allem auf verdächtige Schlagworte hin. Allerdings werden nur etwas mehr als 200 tatsächlich verwertbare Hinweise gefunden.
      Quelle : n-tv.de/politik/Geheimdienste-…Mails-article5593606.html

      ..na also ! Ist doch die private Email doch nicht soo privat,wenn der grosse Bruder mitliest ,oder ? Das sich der Erfolg aus der Sicht der Geheimdienste in Grenzen hält ist ja logisch,denn welcher Tatverdächtige schreibt in seiner Email "Bombe" wenn er an dieser gerade bastelt ? Das manche männliche User was von "Sexbombe" schreiben ist wiederrum nicht ungewöhnlich... Jedenfalls werde ich in Zukunft bei meinen privaten Emails ein bisschen vorsichtiger sein mit der Auswahl der Worte...

      /g\

      .......ich erwarte ja fast jeden Tag den Besuch der "Gesetzeshüter"....weil ich mal "unbedacht" ein paar Wörter hab´"fallenlassen". ~k11

      Darum geht es auch....ruckzuck bist Du für irgendwas in einem "System" vermerkt....und hast bei passender Gelegenheit Nachteile zu erwarten.....so völlig unwissendlich... und unerwartetX(

      Mit dem Überwachungswahn wird es immer schlimmer.....was haben se zu verbergen, dass sie so Misstrauisch sind???? :?:

      RedGrouper schrieb:


      Mit dem Überwachungswahn wird es immer schlimmer.....was haben se zu verbergen, dass sie so Misstrauisch sind????


      Meines Erachtens hat die Regierung aufgrund ihrer ungerechten und schlechten Politik Angst vor dem eigenen Volk; anders kann man solche Reaktionen nicht erklären.
      -+= Ovidia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flora“ () aus folgendem Grund: Zitat korrekt dargestellt

      Ovidia schrieb:

      Meines Erachtens hat die Regierung aufgrund ihrer ungerechten und schlechten Politik Angst vor dem eigenen Volk; anders kann man solche Reaktionen nicht erklären.



      Ist es nicht eher so, dass das Volk Schutz vor Terrorismus erwartet, und die Regierung daher zu solchen Maßnahmen greift?
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Flora schrieb:

      Ist es nicht eher so, dass das Volk Schutz vor Terrorismus erwartet, und die Regierung daher zu solchen Maßnahmen greift?

      ..und dieser "Universal-Nachschlüssel" dient heute in vielen Bereichen als "Türöffner"... oder anders gesagt "das Geschäft mit der Angst" um zu sehen wie weit der Bürger freiwillig - ohne Gesetzesänderung - auf seine in der Verfassung verbrieften Rechte verzichtet... "..die schützen mich ja vor Terroristen..." und bald gibt es nichts mehr zu schützen weil alles bekannt ist...

      /g\

      Norle schrieb:

      oder anders gesagt "das Geschäft mit der Angst" um zu sehen wie weit der Bürger freiwillig - ohne Gesetzesänderung - auf seine in der Verfassung verbrieften Rechte verzichtet... "


      Wenn man sieht, wieviel Bürger selber ständig Ängste schüren, alles nur negativ sehen, muss man sich nicht wundern!
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Norle schrieb:

      ..und dieser "Universal-Nachschlüssel" dient heute in vielen Bereichen als "Türöffner"... oder anders gesagt "das Geschäft mit der Angst" um zu sehen wie weit der Bürger freiwillig - ohne Gesetzesänderung - auf seine in der Verfassung verbrieften Rechte verzichtet... "..die schützen mich ja vor Terroristen..." und bald gibt es nichts mehr zu schützen weil alles bekannt ist...
      Das ist, gelinde gesagt, purer Verfolgungswahn.
      Das Ausspionieren von privaten Daten ist doch schon im vollen Gange, denn AfA, Arge und andere Ämter, Behörden und staatlichen bzw. privaten Institutionen wissen dich mehr über den Bundesbürger, als dieser von sich selbst.
      Und diese sogenannten freiheitlichen Rechte sind doch auch schon lange zu leeren Worthülsen degeneriert.
      Das was man über meine Heimat so vermutet und lügt, ist hier idELa schon ewig Selbstverständlichkeit und das nur viel feiner, technischer und geschickter.
      Sich darüber jetzt künstlich medial aufzuregen, ist wieder mal typisch . . .

      Flora schrieb:

      Ist es nicht eher so, dass das Volk Schutz vor Terrorismus erwartet, und die Regierung daher zu solchen Maßnahmen greift?
      Dieser angebliche "Schutz" ist eh nur vorgeschoben um die ganze Daten-Sammelei logisch(?) erklären (oder verschleiern?) zu können.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      Das Ausspionieren von privaten Daten ist doch schon im vollen Gange, denn AfA, Arge und andere Ämter, Behörden und staatlichen bzw. privaten Institutionen wissen dich mehr über den Bundesbürger

      wenn nicht soviel gelogen und betrogen würde, bräuchte es einen Teil dieser Datenabgleiche nicht.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Flora schrieb:

      Wenn man sieht, wieviel Bürger selber ständig Ängste schüren, alles nur negativ sehen, muss man sich nicht wundern!

      Flora schrieb:

      wenn nicht soviel gelogen und betrogen würde, bräuchte es einen Teil dieser Datenabgleiche nicht.
      ..jetzt sind bald wieder da wo man sich fragt "was war zuerst da..." Ob sich Bürger Angst einreden oder durch geschäftstüchtiger Verkäufer eingeredet bekommen ist eigentlich unerheblich,denn das Geschäft mit Angst floriert in allen Bereichen und der Hauptgrund ist das das Vertrauen schwindet.. Mit jedem Datenskandal oder "Extrawürste" für Politiker etc. schwindet das Vertrauen der Bürger..

      /g\

      Flora schrieb:

      wenn nicht soviel gelogen und betrogen würde, bräuchte es einen Teil dieser Datenabgleiche nicht.
      Ach so ist das . . .
      Weil also der Bruchteil eines Prozentes der deutschen Bevölkerung (drei Prozent der Betroffenen) sich nicht "ordnungsgemäß" verhält, darf der Staat hundert Prozent des Volkes ausspionieren und bespitzeln ? ? ?
      Dagegen war die Stasi doch nur ein Kleingartenverein . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Drehst du dir nicht gerade mal wieder die Zahlen und Tatsachen hin, wie Du es brauchst?

      Zwischen persönlichem Bespitzeln durch Nachbarn und Kollegen und dem anonymen Suchen nach Schlagworten wie "Bombe" gibt es wohl noch gewisse Unterschiede.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Flora schrieb:

      Zwischen persönlichem Bespitzeln durch Nachbarn und Kollegen und dem anonymen Suchen nach Schlagworten wie "Bombe" gibt es wohl noch gewisse Unterschiede.
      Ja genau,
      und deswegen begreife ich die ganze lächerliche Zeterei um diese Stichwortsuche im Nachrichtenfluß nicht.
      Weil eben alles andere schon lange Normalität ist . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      Ja genau,
      und deswegen begreife ich die ganze lächerliche Zeterei um diese Stichwortsuche im Nachrichtenfluß nicht.
      Weil eben alles andere schon lange Normalität ist . . .


      ..also ich finde es garnicht so lächerlich und vorallem als ein Einstieg "lose Daten" zu verknüpfen... und so Einzelne oder ganzen Gruppen von Menschen auszuspionieren... Und Normalität ist das nicht nach dem Motto die Stasi oder BND,MAD etc. lässt grüssen...

      /g\