Jamaika-Koalition im Saarland am Ende

      Jamaika-Koalition im Saarland am Ende

      Jamaika-Koalition im Saarland am Ende

      Die Jamaika-Koalition im Saarland ist geplatzt. Die saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer (CDU) kündigt die Koalition mit FDP und Grünen auf.
      Quelle : n-tv.de/ Breaking News

      ..läuft gerade über alle News-Ticker...

      /g\

      Saarbrücken - Jamaika-Koalition im Saarland geplatzt

      Saarbrücken

      Jamaika-Koalition im Saarland geplatzt

      06.01.2012, 12:34

      Donnerschlag zum Dreikönigstreffen der Liberalen: Die "Jamaika"-Koalition aus Union, FDP und Grünen im Saarland ist geplatzt. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer teilte mit, die seit Monaten anhaltenden Zerwürfnisse innerhalb der FDP-Landtagsfraktion und der FDP Saar seien nicht mehr länger mit der Verantwortung für die Zukunftssicherung des Landes vereinbar.
      Quelle : sueddeutsche.de/politik/saarbr…arland-geplatzt-1.1251915

      Das ist sehr wohl ein Donnerschlag ohne Sylvester... FDP und Grüne werden wohl die Verlierer sein wenn es zu Neuwahlen kommt... Die FDP eh` wegen ihrer Streitereien und im Saarland hat man das "Spielchen" was die Grünen da abgeliefert haben bestimmt noch nicht vergessen.... Und Bundespolitisch eine Option weniger..

      /g\

      Na ja, trifft ja keine Armen,

      ne Neuwahl kostet unnötiges Geld, was sowieso nicht vorhanden ist,

      und was kommt dann dabei heraus, ne große Koalition, denn anders wird es

      wohl nichts, nur die Gesichter werden sich etwas verändern, denke ich mal. ~k02
      " Den Seinen gibts der Herr im Schlaf " ~k02

      tourist schrieb:

      was kommt dann dabei heraus, ne große Koalition, denn anders wird es wohl nichts
      ..vom heutigen Standpunkt gebe ich Dir Recht,aber es kommt jetzt auf den zuführenden Wahlkampf an wie sich die einzelnen Parteien dem Wähler sich präsentieren und verkaufen... Entscheident ist das Ergebnis am Wahlabend ,aber viele neue Optionen bietet es nicht..

      /g\

      Lafontaine hofft auf Ypsilanti-Effekt

      Alles schon klar an der Saar?

      Lafontaine hofft auf Ypsilanti-Effekt

      von Johannes Graf
      Die Machtfrage in Saarbrücken scheint schon vor der Landtagswahl beantwortet. Es gibt eine Große Koalition, so das erklärte Ziel. Doch womöglich haben SPD und Union da die Rechnung ohne den heimlichen Herrscher im Saarland gemacht: Oskar Lafontaine. Wenn sich die beiden Großen nämlich wieder nicht einigen können, droht im Südwesten ein neues Ypsilanti-Desaster.
      Quelle : n-tv.de/politik/Lafontaine-hof…ffekt-article5744706.html

      ..alles andere als eine grosse Koalition wären für die zwei grossen Parteien (CDU,SPD) ein Desaster.Zumal die Saar-SPD drauf und dran ist endgültig ihre sozialdemokratische Seele an die "Schwarzen" zu verkaufen... Hoffen wir das Oscar Unrecht hat mit dem Ypsilanti-Effekt,wenn nicht.. Hessen lässt grüssen..

      /g\

      Wahlkampf im Saarland

      Wahlkampf im Saarland:

      Heiko, Oskar und die Voodoo-Puppe

      Zwei Anläufe hatte er schon, jetzt muss es klappen: Heiko Maas will Ministerpräsident des Saarlandes werden. Und sich endgültig von Oskar Lafontaine befreien.

      Von Lutz Kinkel
      Quelle : stern.de/politik/deutschland/w…voodoo-puppe-1803431.html

      ..Sonntagabend wissen wir mehr ob Heiko Maas gescheitert ist und Oscar mal wieder der lachende Dritte ist... schau`n we mal

      /g\

      Momentan liegen die FDP bei "stattlichen" 1,3% und die Grünen leider schon bei 4,9% (hoffentlich werden das noch weniger).
      Wie die Linke herausgekommen ist, habe ich noch nicht mitbekommen aber daß die größten Chaoten, diese bekloppten Piraten, schon 8% bekommen haben sollen, ist eine Schande für den Verstand der Saarländer.

      Und "Trottel" wählen wohl kaum die Linke, sondern eher die Piraten.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Die Linken sind eigentlich nur destruktiv. Der Lafo ist ein machtgeiler Polemiker......der sich von ner Kommunisten über die "Midlife-Crisis" hinwegtrösten lässt.

      Die Piraten haben es geschafft, wieder junge Menschen für Politik zu begeistern. Sie haben damit unserer Demokratie einen unschätzbar grossen Dienst erwiesen.
      :thumbsup:

      RedGrouper schrieb:

      Die Linken sind eigentlich nur destruktiv. Der Lafo ist ein machtgeiler Polemiker......der sich von ner Kommunisten über die "Midlife-Crisis" hinwegtrösten lässt.

      Die Piraten haben es geschafft, wieder junge Menschen für Politik zu begeistern. Sie haben damit unserer Demokratie einen unschätzbar grossen Dienst erwiesen.
      ~k01 ~k16~ ~k15~ ~k01 ~k16~ ~k15~ ~k01 ~k15~ ~k01 ~k16~ ~k01 ~k15~ ~k16~
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Saarländer halt....sind eigentlich alles verkappte Franzosen... :D ~k01

      Die Linken wollen die Bürger, die sich etwas erarbeitet haben, enteignen.

      Im öffentlichen Dienst sollen millionen Stellen entstehen....alles "Arbeitsbeschaffungsmassnahmen"....

      Banken sollen verstaatlicht..............und die BW faktisch abgeschafft werden.


      Dann soll es dieses und jenes für "umsonst" geben.....(wer soll das finanzieren?).

      Von dem tiefroten kommunistischen Flügel a la Wagenknecht rede ich erst gar nicht....sind genau so schlimm, wie die "Rechten"...

      Ne, ne.....mit diesen kann ich mal gar nichts anfangen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RedGrouper“ ()

      Landtagswahl im Saarland

      Landtagswahl im Saarland

      CDU ist stärkste Partei, FDP fliegt aus dem Landtag25.03.2012, 18:11

      Die Ereignisse des Wahlabends zum Nachlesen von Michael König und Marc Widmann, Saarbrücken, sowie Oliver Das Gupta und Oliver Klasen
      Das Saarland hat gewählt, Annegret Kramp-Karrenbauer entscheidet das Rennen gegen Heiko Maas für sich: Die CDU gewinnt die Wahl mit komfortablem Vorsprung, die SPD muss sich voraussichtlich mit der Juniorpartnerrolle in der großen Koalition begnügen. Die FDP verliert desaströs und fliegt aus dem Landtag. Erstmals schaffen die Piraten den Einzug. Sie werden gemeinsam mit den Grünen und den Linken die Opposition bilden.
      Quelle : sueddeutsche.de/politik/landta…aus-dem-landtag-1.1317787

      ..Eines wurde vor allem auch für zukünftige Wahlen sichtbar : Die SPD wird immer der ewige Zweite.. der Juniorpartner in einer CDU geführten grossen Koalition sein... Man hat zwar eine "Linke Mehrheit" die man aber nicht nutzen kann da die SPD mehr zur 2.CDU mutiert...Die ganze Tragik wird an dem SPD-Spitzenkandidaten deutlich..."Linke Koalitionen" abgeschworen ...für die grosse Koalition entschieden ...und wieder nur Zweiter geworden...

      /g\

      RedGrouper schrieb:

      Die Linken wollen die Bürger, die sich etwas erarbeitet haben, enteignen.
      Das ist eben der große Unterschied:
      Die Linke möchte (nicht nur) über die Finanzen ein wenig mehr soziale Gerechtigkeit in diese marode Gesellschaft bringen und eben diejenigen, die der Linken dieses vorwerfen, sind schon seit Jahrzehnten fleißig dabei, den Bürgern, die das Vermögen tatsächlich erarbeiten, dieses ihnen zu stehlen und "nach oben" zu transferieren.
      Und es nur der absoluten Dummheit des deutschen Wahlviehs zu verdanken, daß die etablierten Parteien, nicht wie die FDP, die Quittung für ihre desaströse (Europa)-Politik bekommen haben.
      Das ungewöhnlich hohe Wahlergebnis der Grünen und der Piraten ist der nächste Beweis für des Deutschen Dämlichkeit.
      Und übrigens:
      Die Saarländer sind keine halben Franzosen, im Gegenteil jenseits des Saarlandes befindet sich noch ein (in mehrerlei Hinsicht)
      ganz schönes großes Stück Deutschland unter französischer Zwangsverwaltung . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ