Tochter filmte Misshandlung : Polizei ermittelt gegen prügelnden Familienrichter

      Tochter filmte Misshandlung : Polizei ermittelt gegen prügelnden Familienrichter

      Tochter filmte Misshandlung:

      Polizei ermittelt gegen prügelnden Familienrichter

      Heimliche Filmaufnahme: Eine junge Frau aus Texas hat ein Video im Internet veröffentlicht, das zeigt, wie sie als Kind von ihrem Vater misshandelt wird. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei, es soll sich nicht um einen Einzelfall gehandelt haben. Der Mann ist ausgerechnet Familienrichter.
      Quelle : stern.de/panorama/tochter-film…ilienrichter-1747199.html

      Als Familienrichter untersteht man wohl wiederrum besonderen Anforderungen... Nur das kaum die Praxis der Erziehung eines solchen überprüft wird...Nicht selten sind Leute in solchen Position die gerne mal zum Stock etc. greifen...Und das sollen dann Vorbilder in der Erziehung sein.. also ich wees nicht..

      /g\

      /g\

      Flora schrieb:

      Ist das Deine echte Überzeugung?

      ..die,die es angeht schweigen und stellen auch keine Videos ins Netz,deswegen könnte der Irrtum aufkommen bei uns gibt`s sowas nicht... Sexuelle Übergriffe auf Kinder von Priestern hat man auch eine lange Zeit als unmöglich gehalten.. Heute wissen wir mehr...Misshandlungen von Kinder ist aber verbreiteter als sexuelle Übergriffe auf Kinder..

      /g\
      Du schriebst:

      Norle schrieb:

      Nicht selten sind Leute in solchen Position die gerne mal zum Stock etc. greifen.

      ich fragte:

      Flora schrieb:

      Ist das Deine echte Überzeugung?


      Du antwortest mit der Floskel:

      Norle schrieb:

      die,die es angeht schweigen und stellen auch keine Videos ins Netz,deswegen könnte der Irrtum aufkommen bei uns gibt`s sowas nicht

      dann folgere ich jetzt mal:

      • Jugendrichter mißhandeln ihre Kinder,
      • Familienrichter haben ein gestörtes Verhältnis zu ihren Partnern,
      • Kriminalpolizisten verdächtigen Familienangehörige,
      • Feuerwehrleute sind Brandstifter,
      • Priester sind "Kinderschänder"
      • Mitglieder der "Hells Angels" und "Banditos" sind kriminell
      usw
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Flora schrieb:

      dann folgere ich jetzt mal:


      Jugendrichter mißhandeln ihre Kinder,
      Familienrichter haben ein gestörtes Verhältnis zu ihren Partnern,
      Kriminalpolizisten verdächtigen Familienangehörige,
      Feuerwehrleute sind Brandstifter,
      Priester sind "Kinderschänder"
      Mitglieder der "Hells Angels" und "Banditos" sind kriminell
      usw

      ..das habe ich ja garnicht behauptet ,aber so tun als wäre bei uns alles in Ordnung oder bei uns gibt es sowas nicht dafür möchte ich meine Hand nicht ins Feuer legen...

      /g\

      Norle schrieb:

      ..das habe ich ja garnicht behauptet
      Nein, aber wenn man Deine Feststellung ernst nimmt, könnten sich diese Schlußfolgerungen daraus ergeben.



      Mal Klartext:
      Sowas darf nicht vorkommen und jede Tat ist eine Tat zuviel.


      Ich hab da noch paar andere Fragen:
      - zufällig ist die Kamera gerade in dem Moment an, als die Tochter mißhandelt wird?
      - die Aufnahmen sind 7 Jahre alt, wie war damals der Stand der Technik?
      - warum wartet die Tochter 7 Jahre, bis sie was unternimmt?
      - klärt man Familienangelegenheiten generell über youtube?
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Norle schrieb:

      Sexuelle Übergriffe auf Kinder von Priestern hat man auch eine lange Zeit als unmöglich gehalten.
      Stimmt nicht. Man hat es schlichtweg nicht wahrhaben wollen ... nix sehen, nix hören, nix sagen ... wie die drei Affen.

      Norle schrieb:

      Heute wissen wir mehr...Misshandlungen von Kinder ist aber verbreiteter als sexuelle Übergriffe auf Kinder..
      Nur mal zur Info, ein sexueller Übergriff auf ein Kind ist eine Misshandlung.

      5.11.11 23:21
      Deutschland
      Sexuelle Übergriffe an Kindern in Deutschland vom Januar bis jetzt :
      222460
      Eine Misshandlung von Kindern gilt heute schon bei einem Klapps auf den Hintern.
      Für uns ältere war ein "Arschvoll" damals eine Lehre, heute ist die Strafe dafür den Eltern eine solche.

      Aber wenn ich mir die teilweise doch sehr respektlose Haltung in der Gruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen ansehe ... den Rest des Satzes schenke ich mir.


      Flora schrieb:

      - zufällig ist die Kamera gerade in dem Moment an, als die Tochter mißhandelt wird?
      Jain.
      Aus dem Beitrag geht doch hervor, das es eine Art Muster gab, wann es Prügel setzte.
      Also konnte man das Ereignis ziemlich genau eingrenzen.


      Flora schrieb:

      - die Aufnahmen sind 7 Jahre alt, wie war damals der Stand der Technik?
      Damals?
      Wir reden von 2004.


      Flora schrieb:

      - warum wartet die Tochter 7 Jahre, bis sie was unternimmt?
      Laut Interview war es eine spontane Reaktion.


      Flora schrieb:

      - klärt man Familienangelegenheiten generell über youtube?
      Ja hat sie denn eine Familienangelegenheit geregelt?
      Oder nur spontan auf ein Ereignis reagiert?
      Und hatte das Ereignis etwas mit ihren Eltern zu tun?
      Oder war es eine Reaktion auf etwas bei YouTube?

      Geht aus dem Bericht und dem Interview nicht eindeutig hervor.
      Warum nicht?

      Um Ignoranten, Missbrauchs-Leugnern, oder "Wegsehern" zu zeigen, dass es so etwas tatsächlich gibt und man nicht die Augen davor verschließen sollte, sondern etwas dagegen zu unternehmen, sollte fast jedes Mittel Recht sein.

      Und wenn es der Frau dabei hilft, ihre Erlebnisse besser zu verarbeiten, dann erst Recht!

      Flora schrieb:

      Um (s)eine Seele zu befreien, braucht es keine Millionen-Öffentlichkeit

      Und woher nimmst Du diese Erkenntnis?
      Es soll ja - mal so nebenbei bemerkt - auch noch andere Menschen geben.
      Menschen, die ihren (Seelen)schmerz in die Welt hinausschreien wollen/müssen, um noch ein wenig Leben in sich zu spüren.

      Ich lasse sie das tun, ohne meinen Maßstab anzulegen.

      Emerald Isle schrieb:

      Und woher nimmst Du diese Erkenntnis?

      Gibt es nicht eigens die Strafverfolgung, sowie Therapeuten, die sich der Folgen solcher Misshandlungen annehmen?

      Ich halte eine Behandlung bei einem Therapeuten sowohl des Vaters, als auch der Tochter, eben für wirkungsvoller, als ein Video auf Youtube einzustellen.

      Emerald Isle schrieb:

      Es soll ja - mal so nebenbei bemerkt - auch noch andere Menschen geben.
      Davon habe ich auch schon gehört.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1