Warten auf den Weltuntergang - Sektenanhänger belagern Bugarach

      Warten auf den Weltuntergang - Sektenanhänger belagern Bugarach

      [Video]

      Warten auf den Weltuntergang

      Sektenanhänger belagern Bugarach

      Den 21. Dezember 2012 sollten Sie sich merken, denn an diesem Tag geht die Welt unter. Das zumindest sagen Apokalyptiker und stützen sich dabei auf den Maya-Kalender. Ein großes Flammenmeer drohe und dann sei Schluss mit allem Leben auf der Erde. Nur in dem südfranzösischen Dorf Bugarach soll man dem Weltuntergang entkommen können. Sektenanhänger belagern das Dorf. Die Bewohner nehmen es mit Galgenhumor.
      Quelle : n-tv.de/mediathek/sendungen/au…arach-article4200921.html

      ..manchmal sagt man ja "..der Glaube kann Berge versetzen...".. Was aber da geglaubt wird kommt mir höchst verdächtig vor so nach dem Muster der vielen amerikanischen Sekten .... Maya-Kalender ist eine Sache aber Massen-Selbstmord,weil vielleicht die Prophezeihung nicht so eintraf und man "Gesicht bewahren will" ? Die Gedanken sind frei und man kann ja glauben an was man will...aber irgendwo muss eine Grenze sein wenn Menschenleben bedroht werden....

      /g\

      Seltsam, seltsam,

      es ist geradezu lächerlich, alles was je gesagt und geschrieben wurde, wird in Zweifel gezogen und der Lächerlichkeit

      preisgegeben, auch die Bibel und das Jesus je gelebt hätte, nur dem Mayas sollen wir glauben, weil ein paar Spinner

      mit der Vernichtung des Planeten drohen, wie schwachsinnig das alles ist, sieht man ja an den Voraussagen jeglicher

      Spinner, die je gelebt haben.

      Sollt die Erde eines Tages den Bach runter gehen, wird keiner mehr da sein, der das uns mitteilen könnte.

      Also tun wir unser Möglichstes, um die Erde zu erhalten, nur zur Zeit sieht es so aus, als ob den Menschen die Erde

      vollkommen egal wäre, wir werden uns gegenseitig auffressen, wenn die Übervölkerung nicht gestoppt wird. ~k21
      " Den Seinen gibts der Herr im Schlaf " ~k02

      tourist schrieb:

      es ist geradezu lächerlich, alles was je gesagt und geschrieben wurde, wird in Zweifel gezogen und der Lächerlichkeit

      preisgegeben, auch die Bibel und das Jesus je gelebt hätte, nur dem Mayas sollen wir glauben, weil ein paar Spinner

      mit der Vernichtung des Planeten drohen, wie schwachsinnig das alles ist, sieht man ja an den Voraussagen jeglicher

      Spinner, die je gelebt haben.

      Sollt die Erde eines Tages den Bach runter gehen, wird keiner mehr da sein, der das uns mitteilen könnte.

      Also tun wir unser Möglichstes, um die Erde zu erhalten, nur zur Zeit sieht es so aus, als ob den Menschen die Erde

      vollkommen egal wäre, wir werden uns gegenseitig auffressen, wenn die Übervölkerung nicht gestoppt wird.


      Hallo Tourist,

      Prima Beitrag, dem ist nichts hinzuzufügen.
      -+= Ovidia

      tourist schrieb:

      Sollt die Erde eines Tages den Bach runter gehen, wird keiner mehr da sein, der das uns mitteilen könnte.

      Vieleicht retten uns Aussrirdische, die angeblich schon unter uns sein sollen :thumbsup:

      Das Menschen auf solch einen " Spuk ", " Schwachsinn " reinfallen ist mir unbegreiflich, aber da scheint die Gehirnwäsche dieser

      " Offenbahrungspropheten " funktioniert zu haben.
      Wenn rings um die ganze Welt verbrannt, verseucht und ohne Leben ist, was wollen die dann auf ihrem Berg so alleine. Denn das was den heutigen Menschen ausmacht, der kommt nicht ohne sauberes Wasser, Elektrizität usw. aus - soll das dann ein Leben wie im Paradies sein? ?(
      Geduld bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen. Verständnis bedeutet nicht, alles zu billigen. -+=