Schäuble fordert Umschuldung Griechenlands

      @Alfons:

      Texte, die als Zitat dargestellt werden, sollen in der Originalform verbleiben und nicht bearbeitet werden.
      Eine Bearbeitung verfälscht die Meinung des Zitatgebers.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flora“ ()

      Euro-Finanzminister lassen Griechenland zappeln

      Banken und Versicherer wappnen sich gegen Euro-Aus

      Aktualisiert am Mittwoch, 15.02.2012, 07:17

      Die Finanzminister der Euroländer haben ihr geplantes Treffen zur Griechenland-Rettung abgesagt und wollen sich nun telefonisch beraten. Die Rettung liegt damit auf Eis. Erste Banken und Versicherer stellen sich offenbar vertraglich auf einen Zusammenbruch des Euro ein
      Quelle : focus.de/finanzen/news/staatsv…s-gedacht_aid_714108.html

      ..war alles umsonst ? ..waren die ganzen Anstrengungen und Kämpfe der Griechen umsonst ? Lassen die Euro-Bosse Griechenland einfach hängen ? Erst stellt man eine Forderung nach der Anderen an das grieische Volk und dann : Pustekuchen ??? Also geht es doch garnicht um die Schulden Griechenlands ..auch nicht um das griechische Volk ..um die Banken !!! Gestern hat China seine Beteiligung am Rettungsschirm signalisiert... Ein Schelm wer da böses denkt...

      /g\


      Schäuble wird zur Hassfigur in Griechenland

      Emotionen kochen in der Euro-Krise hoch

      Schäuble wird zur Hassfigur in Griechenland

      Donnerstag, 16.02.2012, 17:24

      In der Euro-Krise kochen die Emotionen in Griechenland hoch. Kritisiert werden vor allem Bundesfinanzminister Schäuble und Kanzlerin Merkel. Und in Deutschland spricht Oskar Lafontaine von „Streubomben gegen die Gerechtigkeit“.
      Quelle : focus.de/finanzen/news/staatsv…echenland_aid_714795.html

      ..irgendwie hat man ja in letzter Zeit die Erfolge der deutschen Kanzlerin ja gegönnt aber mittlerweile beschleicht einem das Gefühl das das eine "Falle" war und nun Deutschland die Hass-Szenarien abbekommt und andere EU-Staaten hinter Deutschland sich "ausruhen"... Die Diplomatie in Berlin muss nun aufpassen das aus der europäischen Führungsrolle keine deutsche Führerrolle wird....

      /g\


      Steuerzahlerbund fordert Nein zu Griechenland-Hilfen


      Reaktionen auf Entscheidung der Euro-Gruppe

      Steuerzahlerbund fordert Nein zu Griechenland-Hilfen

      22.02.2012, 08:08

      Das zweite Rettungspaket für Griechenland ist beschlossen - und erhält Lob von jenseits des Atlantiks: US-Präsident Obama würdigte die Einigung der Euro-Partner als wichtigen Schritt. In Deutschland mehren sich kritische Stimmen. Der Steuerzahlerbund warnt vor "inakzeptablen" Belastungen der Bürger. CDU-Innenpolitiker Bosbach spricht von "unvertretbaren Risiken" - und will dem Paket seine Zustimmung verweigern.
      Quelle : sueddeutsche.de/politik/reakti…chenland-hilfen-1.1290274

      seid es das Griechenland - oder die Europrobleme gibt steht doch immer wieder im Raum das hohe wenn nicht sogar sehr hohe Belastungen auf den deutschen Steuerzahler zu kommen... Bis jetzt wurden solche Bedenken immer mit "panikmache" abgetan und wie man mit Abgeordneten die die Zustimmung verweigerten umgeht haben wir erlebt... Nur,die aktuelle Warnung kommt nicht aus einer Zeitungsredaktion sondern vom Bund der Steuerzahler und das sollte den Einen oder Anderen ein bisschen nachdenklich stimmen...

      ähnlicher Artikel : Steuerzahlerbund warnt Bundestag vor Zustimmung

      /g\



      Kreditausfälle von über 130 Milliarden Euro

      Wahlsieg der Linken in Griechenland könnte Euro-Zone Milliarden kosten

      Samstag, 25.02.2012, 09:25

      Ein Regierungswechsel in Griechenland könnte dramatische Folgen für die Euro-Rettung haben: Die Euro-Staaten befürchten Kreditausfälle von über 130 Milliarden Euro. Denn sollten linke Parteien an die Macht kommen, wollen diese die Darlehen nicht zurückzahlen.
      Quelle : focus.de/finanzen/news/staatsv…en-kosten_aid_717629.html

      ..ob nun ein drittes,viertes Hilfspaket für Griechenland fällig wird oder milliardenschwere Kreditausfälle kommen weil linke Parteien durch den Protest der Bevölkerung an die Macht kommen : der deutsche Steuerzahler wird über den Tisch gezogen ! Auch wenn am Montag im deutschen Bundestag so gemacht wird als wenn es um Griechenland geht,geht es in Wirklichkeit um die Sicherung der Bankverluste... Es gibt einige Abgeordnete die die Zustimmung verweigern werden aber Dank RotGrün ist die Zustimmung gegen die deutsche Bevölkerung gesichert...

      /g\

      Der 130-Milliarden-Stunt

      26. Februar 2012, 18:42 Uhr

      Rettungspaket für Griechenland:

      Der 130-Milliarden-Stunt

      Kurz vor der Abstimmung im Bundestag bibbern die Koalitionäre erneut: Reicht es für die Kanzlermehrheit? Die Bürger jedenfalls sind gegen das neue Griechenland-Paket.
      Quelle : stern.de/politik/deutschland/r…iarden-stunt-1792055.html

      ..die Botschaft ist klar das Paket für Griechenland wird nicht reichen... Das sagen nicht "böse" Zungen sondern zum Teil die Akteuere selbst. Und die Begerlichkeiten von Seiten USA,IWF noch mehr in die Rettungsschirme zu stecken nehmen zu... Eine Lösung der Probleme sieht anders aus und davon ist man weit entfernt... Heute entscheidet im deutschen Bundestag nicht das deutsche Volk über das Hilfspaket Nr.2 für Griechenland sondern Abgeordnete unter Fraktionszwang...Und was man mit "Abweichler" macht haben wir schon mitbekommen... Demokratie sieht anders aus....

      /g\

      Wenn man nur mal "ganz schlicht und ergreifend" die Zahlen miteinander vergleicht, die das Verbleiben oder der Rauswurf Griechenlands aus der Währungsunion (und besser noch aus der EU) so kosten würde, kommt man auf Zahlen, die fast gar nicht vergleichbar sind.
      Der Verbleib hat bisher und wird noch Jahrzehnte mehrere Hundert (wenn nicht gar Tausende) Milliarden Euro kosten und sich früher oder später extrem auf die Wirtschaft und das ganze Leben der Geberländer auswirken (wohl eher noch früher als gedacht).
      Der Rauswurf soll angeblich für Deutschland eine "schädliche" Summe von ganzen 65 Milliarden Euro wirtschaftlicher Verluste bringen, wohlgemerkt "wirtschaftliche Verluste", also keine staatlichen Kosten, so wie dieser untaugliche Rettungsschirm ohne Bespannung.
      Ich denke, daß diese 65 Milliarden Verluste von der deutschen Wirtschaft recht klaglos hingenommen werden können, befindet sie sich doch nach eigenen Angaben in einer mächtigen Aufwärtsphase.
      Vielleicht könnte die Wirtschaft auch danach den Staat anpumpen, damit der ihr diese angeblichen Verluste aus Steuergeldern ausgleichen kann, was diesen ja tatsächlich weitaus weniger belasten würde, als ein jahrzehntelanger Vorgang des völlig unnötigen Geldverbrennens für einen unwilligen, ja unwürdigen Empfänger, wie es heute Griechenland ist - Über die nachfolgenden Länder will ja heute noch gar keiner reden, weil es bei diesen dann nicht mehr mit einigen Tausend Milliarden getan ist . . .

      Vielleicht sollten die Verantwortlichen (Eurokraten) sich zusammensetzen und ihr jämmerliches untaugliches Experiment von der Währungsunion bis hin zur EUdSSR noch einmal überdenken (falls sie überhaupt zu derartiger Logik imstande sind) um es dann dorthin zu werfen, wo es hingehört, nämlich auf den Müllberg der Geschichte Europas, eines Europas der souveränen Nationalstaaten.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      Koalition verfehlt Kanzlermehrheit

      Koalition verfehlt Kanzlermehrheit

      Bei der Abstimmung des Bundestags über das zweite Rettungspaket für Griechenland verfehlt die schwarz-gelbe Koalition die sogenannte Kanzlermehrheit. Damit war Kanzlerin Merkel bei der Umsetzung ihrer Politik auf die Stimmen der Opposition angewiesen.
      Quelle : www.n-tv.de/ Breaking News

      ..Na da hat die Kanzlerin aber Glück gehabt das die SPD und Grünen zugestimmt haben...Es wird immer schwieriger die eigenen Reihen zu schliessen... Warten wir ab wenn Hilfspaket III kommt oder der EMS deutlich mit deutschen Milliarden aufgestockt werden soll oder muss...

      /g\

      Merkel verfehlt Kanzlermehrheit

      Abstimmung über Hilfen für Athen

      Merkel verfehlt Kanzlermehrheit

      27.02.2012, 15:46

      Der Bundestag hat dem zweiten Griechenland-Hilfspaket mit breiter Mehrheit zugestimmt - doch die symbolträchtige Kanzlermehrheit hat die Regierungskoalition verfehlt. In ihren eigenen Reihen konnte Kanzlerin Angela Merkel mit ihrem Werben für das milliardenschwere Hilfspaket nicht alle überzeugen.
      Quelle : sueddeutsche.de/politik/abstim…kanzlermehrheit-1.1294826

      ..es bröckelt ..und es wird wohl in Zukunft schwierigerer..

      /g\

      S&P sieht "teilweisen Zahlungsausfall" für Griechenland

      S&P sieht "teilweisen Zahlungsausfall" für Griechenland

      Die Ratingagentur Standard & Poor's reagiert auf den ausgehandelten Schuldenschnitt für Griechenland mit einer Abstufung der Kreditwürdigkeit. Sie senkt wie bereits angedroht die mangelhafte Note "CC" auf ein "Selective Default", also einen teilweisen Zahlungsausfall.
      Quelle : www.n-tv.de Breaking News

      ..vielleicht sollte man sich doch so langsam auf Kreditausfälle einstellen,denn diese Ratingagenturen nehme ich an das sie ihr Geschäft verstehen,oder ?

      /g\
      Diese Ratingagenturen sollte man nicht als Maß aller Dinge ansehen, denn sie sind alles andere aber nicht neutral.
      Zum Einen sind es private Gesellschaften, die auch ihr "eigenes Süppchen kochen" und zum Anderen sind es meist amerikanische Unternehmen, die nur und das ganz besonders nur amerikanische Börsen-Interessen vertreten.
      Je schlechter diese Ratingagenturen andere (meist europäische) Länder finanziell einstufen, desto größer sind die finanziellen Börsen-Gewinne der amerikanischen absolut maroden Wirtschaft.
      Die Börse ist schon längst nicht mehr das "Barometer" oder gar der "Motor" der realen Wirtschaft, sondern nur noch Tummelplatz krimineller Spekulanten, die sich heutzutage schon lange nicht mehr durch größere Gewinnspielereien mit realen Waren und/oder fiktiven Geschäften bereichern, sondern deren extrem mega gewinnbringende Spekulationsobjekte nun schon ganze Länder sind.
      Auf der Strecke bleibt da die gesamte reale Weltwirtschaft . . .
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      alfons1249 schrieb:

      Diese Ratingagenturen sollte man nicht als Maß aller Dinge ansehen, denn sie sind alles andere aber nicht neutral.
      ..eine absolute Neutralität gibt es in der weltweiten Vernetzung von Banken,Agenturen,Versicherungen etc. wohl kaum... Was im "Kleinen" die Schufa ist,ist im "Grossen" jene Raitingagenturen und beide sollen Auskunft über den Geschäftspartner,Kreditnehmer geben um Kreditausfälle oder andere Verluste zu warnen...Einem Investor der sein Geld irgendwo anlegen will ist es egal ob Pro-Amerikanisch - wichtig ist Info zu seinem Geschäft. Und da scheinen sie - Raitingagenturen - gute Arbeit zu leisten..

      /g\

      Ungeordnete Griechen-Pleite droht

      Mittwoch, 07. März 2012

      Ungeordnete Griechen-Pleite droht

      Banken schlagen Alarm

      Der Schuldenschnitt in Griechenland wird zur Zitterpartie: Während Bundesfinanzminister Schäuble sich zuversichtlich zeigt, dass alles glatt über die Bühne geht, deuten Reaktionen am Finanzmarkt eher das Gegenteil an. Die Nerven liegen blank, wie Äußerungen einiger europäischer Finanzpolitiker beweisen.
      Quelle : n-tv.de/wirtschaft/Banken-schlagen-Alarm-article5697306.html

      ..in Berlin herrscht das Prinzip Hoffnung das es nicht schlimmer kommt als es schon ist...Das Vertrauen das die Märkte unbedingt bräuchten ist noch immer nicht zurück. Dafür hofft und betet man das Griechenland und die privaten Gläubiger die "Kurve" bekommen...wenn nicht ...dann gute Nacht !!!

      /g\


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Norle“ ()