Versuchte Vergewaltigung - Strauss-Kahn in New York angeklagt

      Es könnte so gewesen sein, reicht eben nicht!!!
      ..ja aber warum überlässt man das zu beurteilen nicht den Geschworenen,die laut der US-Rechtssystem dafür vor gesehen sind "Recht" zu sprechen ?
      denn so hieb und stichfest waren die Beweise, hier besonders die Aussagen des " Opfers " nun auch wieder nicht.
      ..das die meisten Aussagen von Opfern,Augenzeugen Fehlerhaft sind liegt in der Sache selbst und nicht nur in diesem Fall (Aufregung etc),aber das ein Staatsanwalt sich über die DNA-Beweise und andere Befunde / Gutachten hinwegsetzt ist schon einmalig und offensichtlich DSK vor einem Strafprozess zu schützen... Die amerikanische Justiz sollte sich mal ein Beispiel an Israel nehmen,die kennen da kein Pardon und haben ihren Ex-Staatspräsidenten wegen Vergewaltigung in den Knast geschickt...

      /g\

      Norle schrieb:

      Die amerikanische Justiz sollte sich mal ein Beispiel an Israel nehmen,die kennen da kein Pardon und haben ihren Ex-Staatspräsidenten wegen Vergewaltigung in den Knast geschickt...


      War Strauss-Kahn in den USA nicht gleich schuldig... ?( Für den Staatsanwalt sofort, so wie der sich öffentlich äusserte und die Medien,

      die " Putzfrauen, die bei der ersten Anhörung Schmährufe gegen ihn riefen. Und dann soll es einen fairen Prozess geben.

      Dann soll man doch dem Strauss-Kahn den Prozess in Israel machen |S|



      Fantastic 4 schrieb:

      War Strauss-Kahn in den USA nicht gleich schuldig... ?( Für den Staatsanwalt sofort, so wie der sich öffentlich äusserte und die Medien,
      Ja nun auch ohne die Aussagen des Zimmermädchens hat er unverkennbare Spuren hinterlassen... Ein junger unerfahrener Staatsanwalt..vielleicht sogar sein erster grösserer Fall... wusste noch nicht wie das mit den Seilschaften läuft... Heute wo selbst DNA-Befunde keine Beweiskraft mehr haben weiss er wie das mit den Seilschaften läuft...

      Fantastic 4 schrieb:

      Und dann soll es einen fairen Prozess geben.
      Wäre er nicht DSK sondern nur ein "Normalo" dann würde er jetzt in seine Zelle schmorren und auf seinen Prozess warten und dem Staatsanwalt interessierte es nicht ob das Opfer in manchen Passagen ihrer Aussage sich widerspricht... /g\

      Norle schrieb:

      Wäre er nicht DSK sondern nur ein "Normalo" dann würde er jetzt in seine Zelle schmorren und auf seinen Prozess warten und dem Staatsanwalt interessierte es nicht ob das Opfer in manchen Passagen ihrer Aussage sich widerspricht.

      Und schmoren tut so manch Unschuldiger in den USA, sogar Todeskandidaten. Die Justiz kennt nur < schuldig oder unschuldig > und

      dazwischen stehen nur persönliche Meinungen. Nur danach geht es nicht oder ..wie auch im Fall Strauss-Kahn. Für mich ist dieser

      Fall abgeschlossen.
      Da heißt es in der Begründung der Staatsanwaltschaft:
      Die Klägerin habe sowohl in wichtigen als auch in weniger wichtigen
      Details mehrfach gelogen. Die Zeugin sei sogar unter Eid von
      der Wahrheit abgewichen.

      Und dann wird hier von einigen weiter munter von Bestechlichkeit und Freikauf gesprochen...
      Das ist einfach nur noch lächerlich!!!

      Die Strauss-Kahn-Affäre: Und jetzt?

      Die Strauss-Kahn-Affäre:

      Und jetzt?

      Dominique Strauss-Kahn schien das ultimative Raubtier Mann zu sein, erwischt bei einer Vergewaltigung. Jetzt kommt er frei, obwohl niemand weiß, was wirklich geschehen ist. Was bleibt?

      Ein Kommentar von Florian Güßgen
      Quelle : stern.de/panorama/die-strauss-…content=snippet-aufmacher

      ..wie ich anfangs dieses Threads schonmal sagte und nun zum Abschluss kann man es mit recht betonen das der Fall stark an den Fall Kachelmann erinnert . Auch da wurden von beiden Seiten die Medien bewusst eingesetzt um die andere Seite "alt" aussehen zu lassen und es gab da auch viele Verlierer ...Die Wahrheit kennen auch nur die Beiden ..Aber die grössten Verlierer sind die vielen Frauen die wirklich vergewaltigt wurden und nun einmal mehr auf eine Anzeige verzichten werden....

      /g\
      27. September 2011, 08:20 Uhr

      Angebliche Vergewaltigung eines Zimmermädchens:

      Strauss-Kahn beantragt Einstellung des Zivilverfahrens

      Das Strafverfahren wegen versuchter Vergewaltigung gegen Dominique Strauss-Kahn wurde bereits eingestellt. Nun versucht der Ex-IWF-Chef, auch die Zivilklage des Zimmermädchens Nafissatou Diallo abzuwenden. Er pocht auf seine Immunität.
      Quelle : stern.de/panorama/angebliche-v…ilverfahrens-1732433.html

      ..jetzt wird`s affig oder wie ? Ist das jetzt die Gross-Macho-Art ,wenn man Geld besitzt und eine hohe Stellung hat kann man sich alles erlauben ??? Mit Glück und wahrscheinlich mit viel,viel Geld ist er um den Knast herum gekommen..Vielleicht hapert es mit dem Kurzzeitgedächtnis das da noch Beweise liegen um die er mit allem Geld der Welt nicht drum herum kommt... Es ist doch wohl ein Witz jetzt mit Diplomatenstatus und Immunität zu kommen oder gar :
      In dem Antrag wirft Strauss-Kahn dem Zimmermädchen vor, seine Bemühungen zur Rettung der Weltwirtschaft während der internationalen Finanzkrise torpediert zu haben.
      zu behaupten,die Frau wollte verhindern das DSK die Finanzkrise abwendet... Wen will DSK jetzt ver@... ?

      /g\

      Gericht spricht Strauss-Kahn Immunität ab

      Zivilprozess in den USA

      Gericht spricht Strauss-Kahn Immunität ab

      01.05.2012, 17:20

      Er beruft sich auf seine diplomatische Immunität, doch das lassen die Richter in New York nicht gelten: Dominique Strauss-Kahn muss sich in den USA wohl einem Zivilprozess wegen Vergewaltigung stellen. Ein Richter hat die Klage gegen den früheren Chef des Internationalen Währungsfonds zugelassen.
      Quelle : sueddeutsche.de/panorama/zivil…n-immunitaet-ab-1.1345793

      ..offenbar ging die erste Partie für DSK in die Hose und er kann sich hinter keiner Immunität verstecken... Besser wäre es gewesen hätte man das Strafverfahren durchgeführt anstatt diese Zivilklage... aber warten wir es ab...

      /g\

      tourist schrieb:

      was hatte die Bedienstete in dem Zimmer zu suchen, wenn der Gast im Bad ist? ~k02
      Ganz einfach:
      Sie hatte ihre Arbeit zu tun, nicht mehr und nicht weniger . . .
      Wenn sie ein Zimmer betritt, hat sie sich zu melden, bekommt sie keine Antwort, muß sie das Zimmer als leer ansehen, betritt es und macht das was sie zu tun hat.
      Diese Situation hat DSK schamlos ausgenutzt (eventuell (oder besser vorsätzlich) sogar absichtlich herbeigeführt) und das Zimmermädchen vergewaltigt, bzw. zum Sex gezwungen.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ
      Und es wird Zeit, dass er endlich zur Rechenschaft gezogen wird.
      Sooo viele Dienstmädchen und sooo viele Angestellte und alle sollen lügen? Das glaubt doch niemand mehr.
      Dieser Typ gehört endlich aus dem Verkehr gezogen.

      Als Gott den Mann schuf, verprach er, dass der ideale Mann
      an jeder Ecke zu finden sei.
      Und dann macht er die Erde rund.


      |11t