Gericht: Kein Lotto für Hartz-IV-Empfänger

      Verbot von Sportwetten für Hartz-IV-Empfänger

      Urteil

      Verbot von Sportwetten für Hartz-IV-Empfänger

      Donnerstag, 05.05.2011, 14:01

      Das Landgericht Köln hat den Wettanbieter WestLotto in die Schranken gewiesen. Annahmestellen des Unternehmens müssen größere Sportwetten von Spielern ablehnen, von denen bekannt ist, dass sie Hartz IV beziehen.
      Quelle : focus.de/finanzen/recht/urteil…mpfaenger_aid_624363.html

      ..Das Urteil bestätigt die damalige einstweillige Verfügung und denn ist das Urteil in meinen Augen eine klare Willkür gegen Hartz IVler oder gegen Menschen die Lotto spielen ? Unklar bleibt auch weiterhin wie das nun umgesetzt werden soll ..

      /g\
      Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß...

      Auch sei das Personal in den Lotto-Annahmestellen nicht verpflichtet,
      von sich aus Kunden auf ihre finanzielle Situation hin anzusprechen.
      Quelle:
      focus.de/finanzen/recht/urteil…mpfaenger_aid_624363.html

      Wer also in die Annahmestelle geht und grölt, dass er nach dieser Wette in Zukunft nie wieder Hartz IV beziehen wird, hat selber schuld..

      Übrigens: West-Lotto wird in die Berufung gehen
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1

      Flora schrieb:

      Wer also in die Annahmestelle geht und grölt, dass er nach dieser Wette in Zukunft nie wieder Hartz IV beziehen wird, hat selber schuld..
      ..selbst wenn einer das tuet fehlt aber noch der Beweis das er Wirklich ein Hartz-IV-Empfänger ist,denn manchmal "sagt man so blöde Sprüche" oder ? Anderseits finde ich greift das Urteil in die Freiheit des Unternehmens ein von welchen Kunden darf ich eine Wette annehmen und von wem nicht. Daher finde ich das Urteil reine Willkür,denn wenn man Hartz-IVler "schützen" sollte man da anfangen wo die Kisten Bier etc. gekauft werden ..Aber das nennt dann wieder Bevormundung....

      /g\