"Hauptsache gesund" über die Wirkung von Honig & Co.

      "Hauptsache gesund" über die Wirkung von Honig & Co.

      Der Bienenstock - Eine kleine Fabrik für die Gesundheit


      Honig bekämpft Erkältungen. Das Bienenharz Propolis hilft bei Warzen oder Entzündungen des Zahnfleischs. Blütenpollen lindern Beschwerden in den Wechseljahren und Prostataprobleme. Welche Heilmittel aus dem Bienenstock kommen und wie sie wirken.
      [mdr]

      Quelle: ard-ratgeber






      Ich esse ja auch gerne mal Honig.
      Am liebsten den festen.
      Aber für mich alleine sind die normalen Gläser immer ein bisschen viel.
      Und die kleinen Gläser kosten bis zu drei mal so viel.
      Also beschränkt sich meine Honig Völlerei auf etwa drei mal pro Jahr.



      ?M?
      Honig gilt als Heilmittel ohne " Nebenwirkungen " - das sagt doch schon alles :!:

      Man muss doch schon sehr grosse Mengen an Honig essen, damit einer der Wirkstoffe seine heilende Kraft

      entfalten kann.

      Eine Erkältung verschwindet meist in ein paar Tagen ohne jegliche Behandlung, ob mit heisser Honigmilch

      oder nicht

      Ausserdem ist Honig für die Zähne schädlicher als weisser Zucker!

      Es ist einfach ein Mythos und dazu laufend neue Studien - in welchem Auftrag werden die wohl gemacht :?:
      Als "Medikament" zur Behandlung aktueller Erkrankungen soll das ja wohl auch nicht gedacht sein.
      Eher als Prophylaxe, damit zum Beispiel eine Erkältung gar nicht erst Auftritt.
      Und Zähne putzt man sich doch eh nach den Mahlzeiten ... oder legt sie ins Glas mit Korega Tabs ~k01

      Und schlimmer als kohlensäurehaltige Limonade kann Honig auch nicht sein.
      Und die trinken manche Leute literweise.



      Eher als Prophylaxe, damit zum Beispiel eine Erkältung gar nicht erst Auftritt.

      Ach....als Prophylaxe, noch besser für die Honig-Wirtschaft!

      Am BESTEN man reibt täglich seinen ganzen Körper mit Honig ein, dann ist man rundum

      gegen alle Krankenheiten geschützt....grins ~k15~

      -----
      Edit: Frage herausgenommen und hier veröffentlicht
      Flora
      Es ist wie mit allen anderen alten Haus-und Heilmitteln: Man weiß, daß sie helfen, aber nur in ihrer ursprünglichen Verabreichungsart.
      Versuchen aber die ach so schlauen Schulmediziner diese Mittel zu analysieren, versagen sie auf der ganzen Linie: Kein einziges der extrahierten Bestandteile oder Wirkstoffe ist für sich allein genommen ein Heilmittel.
      Somit ist für die Schulmedizin das Hausmittel auch nicht akzeptabel, denn was die nicht selber herstellen und/oder analysieren können, hat eben keinerlei Wirkung zu haben.

      Fantastic 4 schrieb:

      Am BESTEN man reibt täglich seinen ganzen Körper mit Honig ein, dann ist man rundum
      Das ist gar nicht so abwegig, wie Du es hier meinst.
      Bienenhonig vor einem Saunagang auf bestimmte Körperregionen und/oder die ganze Hautfläche verteilt, hat eine durchaus positive Wirkung auf den Zustand dieses wichtigen Organs und auch auf das Allgemeinbild (Augenfältchen und allgemein müdes Aussehen werden gemildert und/oder beseitigt)
      Eine kosmetische Wirkung von Bienenhonig ist also auch nicht von der Hand zu weisen.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      Flora schrieb:

      Mir käm das nicht in den Sinn, Honig äußerlich anzuwenden, wenn dann immer innerlich.

      Da verpaßt Du aber so ziemlich die Hälfte der Anwendungsmöglichkeiten von Bienenhonig.

      Unter dem Stichwort "Bienenhonig äußerlich anwenden" findest Du eine ganze Menge von Anregungen wann und wie du Honig und Honigprodukte außer innerlich noch anwenden kannst - und das mit Erfolg.
      Wissen ist Macht aber nichts wissen macht nichts!


      !WQ


      !WQ Ich weiß, daß ich nichts weiß! !WQ

      Fantastic 4 schrieb:

      Auch im Supermarkt bekommt man guten Qualitäts-Honig und das zu einem günstigen Preis.

      Mir ist es egal woher - hauptsache süss.

      Da muss ich doch nochmal widersprechen.
      Wenn ich zum Imkermeister meines Vertrauens gehe, bekomme ich bestimmte Honig-Sorten, genau nach dem Standort, wo die Bienen gesammelt haben, z.B. Blütenhonige verschiedener Art.
      Der ist eben nicht nur süß, sondern hat unterschiedliches Aroma und Geschmack, oder auch Würze.
      Mit 4,--€ pro 500g Glas für eine Standartsorte lieg ich da nicht so teuer und es ist was anderes, als Supermarkthonig.
      =k?
      Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.

      !/1
      Wenn ich zum Imkermeister meines Vertrauens gehe, bekomme ich bestimmte Honig-Sorten, genau nach dem Standort, wo die Bienen gesammelt haben, z.B. Blütenhonige verschiedener Art.

      Ich habe auch schon speziellen Honig gekauft - Lindenblütenhonig " - der schmeckt mir von allen Sorten, die ich bis jetzt hatte - noch

      am Besten! Da ich sehr auf süss fixiert bin, ist es mir sonst egal, auf dem Frühstückstisch steht dann noch Rübensirup, etl. Marmeladen-

      Sorten und oft auch Nutella! Aber das ist nur die Auswahl, esse dann aber davon nur eine Sorte/Toast und eine Käsebrot... ~k15~

      LG

      Fantastic 4 schrieb:

      Habe es mal vor einem Saunagang (Wellnesstag) gemacht, mich mit Honig einreiben lassen, ich fand es

      so unangenehm, war froh - als das Zeug wieder runter war.


      'Das muss ja ne klebrige Angelegenheit gewesen sein.....

      Ich mag Honig eigentlich auch zum Essen, aber nicht ZUVIEL davon....
      aber nen frisches noch warmes Brötchen mit lecker Honig, das ist was wert!

      Und Milch mit Honig bei Erkältung getrunken, hilft auch.
      aber nen frisches noch warmes Brötchen mit lecker Honig, das ist was wert!


      Hallo Calanthe_Rosea,

      oder Toast, Brot - da schmeckt es mir auch - habe den Honig zur Zeit vom Speiseplan gestrichen! Habe einfach

      zuviel davon gegessen und so kommt ein Gramm und noch ein Gramm an Körpergewicht! Dem Rotstift viel auch

      Nutella und Rübensirup zum Opfer. Nur Marmelade - die muss sein ~k15~

      LG Claus