[Lesetipp] Guter Zeitpunkt zum Aufhören

      [Lesetipp] Guter Zeitpunkt zum Aufhören

      Dossier
      Montag, 05. Juli 2010

      Guter Zeitpunkt zum Aufhören

      Nie mehr blauer Dunst


      Der Erfolg der Rauchgegner beim Volksentscheid in Bayern kann ein Anfangspunkt sein, um mit dem ungesunden Laster zu brechen. Es gibt einige Tricks, um dauerhaft Nichtraucher zu bleiben.
      Quelle : n-tv.de/wissen/dossier/Nie-meh…-Dunst-article988641.html

      ..ich glaube schon das viele Raucher aufhören möchten wenn sie denn könnten... vielleicht helfen die Tricks im "Kampf" nicht mehr zu wollen oder müssen ...

      /g\


      Falkenstein schrieb:

      "könnten" können sie ja. das ist alles nur eine willensfrage.

      Emerald Isle schrieb:

      Mir fehlt einfach der Wille.

      Weder die Finanzen, die Gesundheit, oder die Liebe zu einem besonderen Menschen haben mich vom Rauchen abbringen/abhalten können, weil mir letztendlich der Wille gefehlt hat.
      ..das mit dem "Wille" oder der "Willensache" ist mir zu pauschal und das habe ich damals als ich noch activ rauchte x-mal gehört so das ich bald anfing mir bald einzureden das ich zu "schwach" wäre .. ja bald depressiv wurde angesichts mancher "willensstarken" Erfolge die ich hörte und las... und dann habe ich es auch garnicht mehr wirklich versucht nachdem ich wusste das ich angeblich nicht willensstark bin...das war noch vor 1,2 Jahren... Heute weiss ich das ich sehr wohl willensstark bin ,was mir damals fehlte um aufzuhören war ein wirklich starkes Argument...
      "ob du denkst, du schaffst es oder du schaffst es nicht - du hast in beiden fällen recht." - zitat henry ford.

      ich selbst habe damals 10 jahre lang geraucht und dann von heute auf morgen aufgehört. und auch bis heute nicht wieder angefangen. im gegenteil. mittlerweile setz ich mich um, wenn neben mir einer raucht. mir wird da richtig schlecht. und ich befürworte sowas wie das nun rauchfreie gastronomie-bayern. sollte in ganz deutschland eingeführt werden. das gequalme war mir einfach lästig. es kostet geld, die wohnung stinkt, die klamotten stinken, die haut stinkt und wer küsst schon gerne aschenbecher? und für kinder ist es ja auch nix in einem haus zu leben, in dem geraucht wird. vielleicht fiel es mir deshalb leicht, weiss ich nicht. ich fühl mich jedenfalls wesentlich wohler, seit ich davon weg bin.

      Falkenstein schrieb:

      ich selbst habe damals 10 jahre lang geraucht und dann von heute auf morgen aufgehört.

      ..wie ich schonmal sagte war ich immer von solchen Erfolgsstories faszierniert... Mein Respekt ! Ohne jetzt die Leistung zu mindern meine ich liegt der Erfolg oder nicht auch davon ab in wieweit die Sucht fortgeschritten ist,denn ein Raucher der am Tag 10..20 Zigaretten konsumiert schafft es ehr als jemand der 20,30 oder mehr Zigarretten am Tag raucht.

      Ich möchte aber trotzdem all` die ermutigen die aufhören möchten und die die obige Erfolgsstorie nicht erlebten weiter zumachen und weiter ansich zuarbeiten um von dem blauen Dunst wegzukommen...

      Falkenstein schrieb:

      und auch bis heute nicht wieder angefangen.

      ..noch wichtiger wie das aufhören selbst ist natürlich die Nachhaltigkeit das man keinen Rückfall erleidet,denn dann nochmal aufzuhören ist um so schwieriger...um nicht zu sagen unmöglich !

      /g\

      Norle schrieb:

      ein Raucher der am Tag 10..20 Zigaretten konsumiert schafft es ehr als jemand der 20,30 oder mehr Zigarretten am Tag raucht.

      Das kann ich so nicht unkommentiert lassen.

      Wenn ich an meine Zeit bei der Marine zurückdenke, kam ich an Tagen mit Bereitschaftsdienst auf dem Flugplatz auf Spitzenwerte von knapp 2 Schachteln - also etwa 40 Zigaretten.
      An normalen Tagen ging gut eine Schachtel durch - also etwa 22 - 23 Zigaretten.
      Heute bin ich bei etwa 20 Zigaretten am Wochenende und in der Woche etwas weniger - ca. 17 Stück.

      Mein Ex-Schwiegervater war Fernfahrer und rauchte am Tag so um die 60 - 80 Zigaretten.
      Nach einem Schlaganfall hat er von einem auf den anderen Tag aufgehört und nie wieder angefangen.

      Im Februar habe ich fünf Jahre ohne Rauch geschafft.Obwohl ich eine super starke Raucherin war,hab ich es von einem auf den anderen Tag stehen lassen können.Meine 60 Zigaretten am Tag habe ich locker geschafft.Ich hatte Glück das ich eine richtig fiese Grippe bekam.Ich hatte keine Lust auf eine Zigarette.Auch nicht als es mir etwas besser ging.Da dachte ich,das wäre die Gelegenheit mit dem Rauchen aufzuhören.Es hat geklappt.Wie oft hatte ich versucht aufzuhören.Unzählige male.Aber ich war so süchtig.Trotz Mega Stress in den letzten Jahren.( Pflege von Schwiegervater) habe ich nicht eine Zigarette angefasst.Ich glaube es war einfach der passende Moment als ich krank war.Und ich denke das es auch bei jedem Menschen anders ist.Der eine schafft es so und der andere wieder auf eine andere weise.Und einige nie.

      LG Josi
      !WR
      ​...richtig liebe Josi, es war im März 1988, da landete ich blitzschnell im
      ​Krankenhaus ohne alles, eine Op. war erforderlich, was machen, der Nachbar
      ​sagte, ich verschwinde hier ja heute, und da ich nur noch alleine im Zimmer
      ​war, konnte ich auch keinen anbetteln um eine Zigarette.
      ​Was blieb, ich hörte einfach auf zu rauchen.
      ​Als ich wieder im Dienst war, sagte ich, hier wird nicht mehr geraucht, na ja,
      ​der Chef, ein Nichtraucher, griff sich einen Zigarillo, steckte ihn an und zeigte
      ​mir damit, wer hier das Sagen hatte.
      ​Aber ich blieb hart, hier wird nicht mehr geraucht und so blieb es dann
      ​bis heute, ich rauchte ja 40 Zigaretten am Tage, und was tat ich danach,
      ​ich kaufte mir ein Haus, das Zigarettengeld steckte ich da hinein.
      ~k21

      " Den Seinen gibts der Herr im Schlaf " ~k02
      Loool,Tourist der war gut.Da hattest du einen ungewöhnlichen Weg um mit dem Rauchen aufzuhören.Und das du es auch noch schaffst einen Nichtraucher umzupolen.grins Aber toll das du es geschafft hast.Es ist schon verrückt was man sich auf einmal alles leisten kann vom erspartem Zigarettengeld.

      LG Josi
      !WR